Wie funktioniert das mit dem Blitzen? (Tipp 2)

Kamera mit „Fremdblitz“

Du bist mit Deinen geblitzten Fotos unzufrieden? Kein Wunder.
Die häßlichen, harten und oft fast schwarzen Schatten, die das an der Kamera befestigte Blitzgerät oder der eingebaute Blitz der Kamera erzeugen, können einem den Spaß am Blitzen schon ganz gut vermiesen.
Und Du wärst nicht der erste, der den Blitz dann in der Folge in die hinterste Ecke der Fotoschublade verbannt. Da wartet er dann darauf, dass die darin vergessenen Akkus auslaufen und er später mal weggeschmissen wird.
Aber dass muss nicht sein!
Wenn man weiß, was gegen diese unschönen Schatten zu tun ist, verlieren sie ihren Schrecken und blitzen kann dann sogar Spaß machen. (Das hat mich damals auch einige Zeit gekostet, bis ich den Blitz durchschaut hatte, aber danach habe ich ihn häufig und gerne eingesetzt.)
Da es regelmässig Fragen zum Blitzen und zu diesen hässlichen Schlagschatten gibt, will ich hier im zweiten Teil meiner kleinen Sammlung mit Tipps zum Umgang mit dem Blitzgerät darauf eingehen und Lösungsmöglichkeiten anbieten.  Weiterlesen

/ 26. Jan 2017

Fotolehrgang erneut aktualisiert (2017/02)

Illustration mit Details einer Kamera

Die Details und Funktionen einer Kamera können beim Kamerakauf entscheidend sein

Das zweite Update in meinem „Fotolehrgang im Internet“ in diesem noch recht jungen Jahr.
Diesmal habe ich den Bereich über die Besonderheiten der Ausstattungen der Kameras überarbeitet.
Jenseits von Megapixeln und Sensorgröße gibt es noch viele andere technische Details, die eine große Rolle beim Kauf einer Kamera spielen können. Das sind viele verschiedene Punkte, die individuell je nach fotografischen Interessen auch ganz unterschiedlich wichtig sind. Aus diesem Grund habe ich das Thema auf zwei Seiten aufgeteilt.

Übrigens, wenn Dir etwas auffällt , das aus Deiner Sicht in der Aufzählung noch fehlt, dann immer her damit (zum Beispiel unten in den Kommentaren). Ich baue das dann gern noch ein.

Zu den aktualisierten Seiten:

Die Kamera / Die Ausstattung (1)
Die Kamera / Die Ausstattung (2)

Kostenpflichtige Firmware-Updates?

Firmware-Update

Firmware-Update

Kostenpflichtige Firmwareupdates? Zur Zeit gibt es das anscheinend noch nicht, aber die Vorstellung ist wohl nicht ganz abwegig, dass in naher Zukunft einer der Hersteller für die Updates der Firmware seiner Kameramodelle zusätzliche Zahlungen verlangen wird.
Für die Fotoindustrie wäre so etwas sicher interessant, denn damit wären dann auch verschiedene neue Möglichkeiten der Preisgestaltung verbunden.
Man könnte z.B. Kameras mit eingeschränkten „Softwareoptionen“ günstiger anbieten und nachträglich könnte man dem interessierten Kunden bestimmte „hochwertige“ Kamerafunktionen als kostenpflichtiges Firmwareupdates („Upgrades“) verkaufen.
Und das ganze könnte man noch als „mitwachsende Kamera“ anbieten, deren Fähigkeiten mit denen des Fotografen steigen, um Fotografie-Novizen nicht zu überfordern. Weiterlesen

Fotolehrgang erneut aktualisiert (2017/01)

Illustration Minox "Spionagekamera"

Eine Minox. Sie wurde in Spielfilmen gerne als Spionagekamera eingesetzt.

Und wieder ein Update. Diesmal geht es unter anderem um die analoge Fotografie und um spezielle Kameratypen, ich habe dazu einige Seiten im ersten Kapitel des Fotolehrgangs überarbeitet.
Nachdem also zuletzt die Seiten zu den technischen Details der Digitalkameras fällig waren, ging es diesmal um die Filmtypen von Minox bis Großformat der analogen Zeit und um eher exotische Kameratypen.

Zu den aktualisierten Seiten:

Die Kamera / Analoge Kameras und Filmformate
Die Kamera / Spezielle Kameratypen

Tom! auf der FotoTV-Bühne

Illustration zu Tom! auf der FotoTV Bühne

Tom! bei seinem Vortrag auf der FotoTV Bühne der Photokina 2016

Während der Photokina 2016 war ich mal wieder auf der Bühne von FotoTV. Diesmal nicht wie 2014 zum dokumentieren, sondern um ein wenig zum Themenbereich Panoramafotografie und VR zu erzählen.
Der Auftritt ist natürlich gefilmt worden und steht seit heute bei FotoTV online. (Und ist dort eine Woche kostenlos zu sehen.)
Zum Video bei FotoTV

Wenn Du Interesse hast, kannst Du Dir hier in meinem Blog auch gerne das Photokina-VR-Panorama von 2014, von dem ich bei diesem Auftritt erzähle, ansehen.

Viel Spaß!

Hilfe, meine Fotos werden zu hell/zu dunkel!

Illustration zum Schalter der Belichtungskorrektur an einer Canon DSLR

Schalter zur Belichtungskorrektur an einer Canon DSLR

oder: Die wichtigste Einstellung, die Du an deinem Fotoapparat kennen solltest!
Gerade Anfänger wissen oft nicht, was sie am Fotoapparat überhaupt selber einstellen sollen und wovon sie (zumindest zu Anfang) besser die Finger lassen sollten.
Die modernen Kameras bieten ja sehr viele Eingriffsmöglichkeiten, da juckt es dann natürlich manchmal schon in den Fingern, etwas auszuprobieren.
Aber wenn man das planlos macht, muss man schon verdammt viel Glück haben, wenn dabei etwas sinnvolles passieren soll.
Auf der anderen Seite wäre es falsch, alles zu schlucken, was die Kamera so macht. Manchmal sind trotz (wegen?) aller Automatiken hilfreiche Eingriffe durch den Fotografen nötig.
Deshalb gebe ich Dir hier im Blog nach und nach einige kurze Tipps und erkläre Dir, was für Dich zu Anfang wirklich wichtig sein könnte.
Eines der größten Problem ist die Belichtung, die die Helligkeit der Bilder beeinflusst. Die Kameras werden in dieser Hinsicht zwar immer aufwändiger mit immer mehr Automatiken. Aber trotzdem gibt es machmal Bilder, deren Helligkeit anders ist als gewünscht, die zu hell oder zu dunkel sind.
Was kann man dann machen?

Weiterlesen

/ 13. Apr 2017

Wie funktioniert das mit dem Blitzen?

Kompaktblitzgerät„Hilfe ich muss blitzen, aber das wird nichts!“
Das kennt wohl jeder, der schon einmal den Blitz benutzt hat. Das Blitzgerät, ob eingebaut oder als externer Kompaktblitz, erfordert einfach ein wenig Erfahrung.
Es ist dabei natürlich sehr hilfreich, wenn man sich mit den technischen Voraussetzungen der Kamera schon einigermassen auskennt.
Wenn Du dagegen gerade erst noch das Fotografieren lernst, noch mit Belichtungszeit, Blende und ISO kämpfst, ist es richtig schwer auch noch zusätzlich parallel den Umgang mit dem Blitzlicht zu lernen.
Aber manchmal geht es nicht ohne Einsatz eines Blitzgeräts, deshalb möchte ich Dir jetzt hier ein paar Tipps geben, die Dir auch in dieser Phase helfen können, mit dem Blitz besser klar zu kommen. Ich werde das auf zwei Beiträge zu dem Thema „Fotografie und Blitzlicht“ aufteilen, hier ist der erste Teil.  Weiterlesen

/ 26. Jan 2017

Dankeschön!

Wie in jedem Jahr durfte ich auch in der Weihnachtssaison 2015 bisher schon wieder viele Geschenkgutscheine für meine Fotokurse verschicken. Ich freue mich sehr, dass sie unter vielen Weihnachtsbäumen liegen werden. Und der eine oder andere wird sicherlich noch dazu kommen. ;-)

Vielen Dank für das Vertrauen!

http://www.fotoschule-ruhr.de/geschenkidee_fotoworkshop_ruhrgebiet.php

Geschenke für Fotografen – 2016/2017

Es muss ja nicht gleich ein ganzer Fotoapparat sein

Die Frage: „Was kann man einem Fotoamateur schenken?“ bzw. „Was ist ein gutes Geschenk für einen Fotografen?“ erreicht mich regelmässig jedes Jahr um diese Zeit (die folgenden Tipps gelten aber natürlich auch für Geburtstagsgeschenke für Fotografen).

In den letzten Jahren habe ich schon öfter zu diesem Thema Tipps und Empfehlungen veröffentlicht und vieles davon, wie der Tipp mit den lichtstarken und doch preiswerten Objektiven (weiter unten), ist auch dieses Jahr aktuell.

Aber es kommen auch immer neue neue Geschenkideen hinzu, deshalb werde ich die Fragen nach Geschenken für Fotografen (hier sind natürlich in erster Linie die mehr oder weniger stark engagierte Fotoamateure und keine Berufsfotografen gemeint) jetzt wieder aktuell beantworten und in den nächsten Tagen noch Ideen ergänzen.

Weiterlesen

/ 06. Jan 2017

Neue Fotokurstermine für Mai, Juni, Juli 2017

Einstellsache

Einstellsache

Meine Fotokurse fürs Frühjahr 2017 füllen sich jetzt schnell, es ist deshalb höchste Zeit für neue Termine für den Frühsommer.
Deshalb habe ich u.a. für meinen zweitägigen Fotoworkshop (Grundlagen/ Zeche Zollverein) für Juni und Juli 2017 neue Daten ausgesucht.
Aber auch für den eintägigen Foto-Grundkurs gibt es neue Daten, im April und im Juni, genauso wie für den Grundkurs Gestaltung für den ein Maitermin dazugekommen ist.
Und der Grundkurs Bildbearbeitung mit dem Schwerpunkt RAW-Entwicklung findet jetzt auch zusätzlich im Mai statt.
Alle neuen Termin findest Du weiter unten auf dieser Seite aufgelistet.
Darüber hinaus freue mich, heute auch noch zwei weitere Ankündigungen machen zu können, auch dazu mehr weiter unten.

Weiterlesen

Wie hängen Bildkreis, Sensorgröße und Verwackeln zusammen?

(19.02.2017 frisch überarbeitet) Ich habe wieder eine Antwort auf eine Leserfrage in meinem kostenlosen Fotolehrgang im Internet veröffentlicht. Es geht dabei um die unterschiedlichen Objektivtypen, unterschiedlichen Sensorgrößen und ihre Auswirkung auf das Problem des Verwackelns.
Hier eine kurze Zusammenfassung, den Link zur langen Version gibt es am Ende des Textes.

  • Objektive für unterschiedliche Film- oder Sensorformate müssen für den jeweiligen Zweck einen ausreichend großen Bereich, den sogenannten Bildkreis ausleuchten.
  • Je kleiner der jeweilige Sensor, desto kleiner darf der Bildkreis sein.
  • Ist der Bildkreis groß, kann das Objektiv natürlich auch an einer Kamera mit kleineren Sensor verwendet werden (wenn es mechanisch passt).
  • Umgekehrt führt das Objektiv mit kleinerem Bildkreis am großen Sensor dagegen zu Abschattungen an den Bildrändern, das Objketiv vignettiert.
Illustration zum Thema Bildkreis

Das kreisrunde Objektiv erzeugt einen kreisrunden Bildkreis.

Weiterlesen

/ 13. Apr 2017

Ausstellung und Auflösung

Bildbetrachter nah an kleinem Bild

An ein kleines Bild muss man näher heran (es handelt sich übrigens um eine andere Ausstellung in einem anderem Museum)

Manchmal kommen Dinge überraschend passend zusammen, die auf den ersten Blick eigentlich überhaupt nichts miteinander zu tun zu haben scheinen, sich dann aber doch ergänzen.

Gestern Abend war ich bei der Eröffnung der sehr empfehlenswerten Ausstellung „Das rebellische Bild“ (mehr dazu folgt bald hier) im Museum Folkwang in Essen zu Gast.

Und heute leitet mich eine Anzeige bei Facebook auf eine Internetseite, wo gegen eine Gebühr ein Online-Videokurs zum Thema Digitalfotografie angeboten wird.

Es gab da einen Testzugang, um den Kurs ein wenig auszuprobieren. Ich wurde dann recht schnell quasi direkt mit der Nase auf eine Aussage gestoßen, die zwar plausibel klingt, aber nichtsdestotrotz völlig falsch ist.
Doch weil diese Behauptung oberflächlich betrachtet plausibel klingt, wird sie von vielen trotzdem bei Facebook etc. nachgebetet. Aber sie wird dadurch trotzdem nicht wahrer.

Weiterlesen

/ 03. Feb 2017

Weihnachtsmarkt-Fotostammtisch-Treffen 2016

Riesenrad auf dem Weihnachtsmarkt

Riesenrad auf dem Weihnachtsmarkt

Heute (07.12.16) startet um 17:00 mein „alle Jahre wieder“-Weihnachtsmarkt-Fotostammtisch-Treffen. Dieser Photowalk (wie man heutzutage zu so etwas sagt), ist nicht nur für die Teilnehmer meines Fotostammtisches, sondern offen für Jedermann.

Offiziell machen wir Bilder der festlich illuminierten Essener Innenstadt und des Weihnachtsmarktes, inoffiziell essen wir auch Backfisch oder  peruanische „Kartoffeln“ und trinken Glühwein oder Kinderpunsch. Wie es kommt…
Wenn Du mitkommen willst, findest Du Infos auf der Seite der Fotoschule-Ruhr
Über das Jahr verteilt gibt es auch andere Aktionen rund um den Stammtisch und wenn Du Dich anmeldest, bekommst Du solche Einladungen frühzeitig automatisch ins Postfach.
(Und keine Sorge, man muss kein Kursteilnehmer sein, um am Stammtisch teilzunehmen, ich kontrolliere keine Stempel oder ähnliches.)

/ 08. Dez 2016

Mein Panorama ist das Sahnebonbon

Sahnebonbon

„Sahnebonbon“

Meine Kugelpanoramen als „Sahnebobon“ im lokalen „Werbeboten“, das ist ja nett. Ich freu mich, wenn es auf die Art noch mehr Leute sehen

Es geht um mein interaktives Panorama des Großgraffitis von Pascal Maßbaum unter der Teufelsbrücke in Essen.
Das komplette Kugelpanorama gibt es hier als virtuelle Tour

/ 24. Jan 2017