Archiv der Kategorie: Bildbearbeitung

Viele Fotos mit Lightroom gleichzeitig umbenennen

(akt. 29.11.2020) Heute stieß ich bei Facebook auf die Frage, wie man in Lightroom größere Gruppen von Bildern umbenennen kann.
Das ist zwar eigentlich gar nicht so schwer, aber man muss halt doch wissen, wo man das wie macht.
Hier findest Du eine knappe Anleitung in Textform und am Ende dieses Artikels ist ein Link zu einem kurzen Film, in dem ich das Vorgehen erkläre.

Wichtig:
Du solltest, wenn Deine Fotos in Lightroom sind, diese  dann besser nur mit LR umbenennen (oder in andere Ordner verschieben etc.), damit die Datenbank die Bilder nicht aus dem Auge verliert.
Im Fall der Fälle könntest Du sie zwar wieder zurück-zuordnen, aber diesen zusätzlichen Aufwand kannst Du Dir halt auch sparen.
Und überlege Dir genau, ob das Umbenennen überhaupt nötig ist. Zum Finden der Fotos ist in Lightroom ein „sprechender“ Dateiname eigentlich völlig unnötig.
Bei Kameras mit vierstelliger Dateizählung (z.B. img_0001.jpg) kann es aber nach den ersten zehntausend Bildern durchaus interessant sein, die Bildnamen anzupassen, um Doppler im Dateisystem zu vermeiden Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert:

Tipps für bessere Urlaubsfotos Teil 11 – nach dem Urlaub

Illustration zu :"Nach dem Urlaub: Bilder auswählen"Für viele ist der Urlaub schon ein paar Tage oder gar Wochen her. Das ist die richtige Zeit, sich mal um die Urlaubsfotos zu kümmern.
Vor allem geht es nun darum, überhaupt erst einmal Ordnung zu schaffen.
Den während früher eher zu wenig fotografiert wurde, verfällt man heute quasi automatisch ins Gegenteil.
Es wird viel mehr fotografiert. …. und hinterher nicht sortiert.
Mit der Folge, das man in Bildern ertrinkt und den Wald vor Bäumen nicht mehr sieht.

Es ist Zeit Ordnung zu schaffen!
Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 14. Okt 2020

Wie man die Nik-Collection (immer noch) kostenlos erhält

Illustration zu "Silver Effex Pro 2 aus der Nik Collection "

Silver Effex Pro 2 aus der Nik Collection

(Überarbeitet 11/2020 — und das Video ist am Seitenende!) Angeregt durch einen Zeitungsbericht wollte ich einige Programme der Nik Collection nach längerer Zeit mal wieder ausprobieren.
Das klappte aber leider nicht, denn es war (wegen eines Betriebssystemwechsels?) eine neue Aktivierung nötig. Und den nötigen Lizenzschlüssel habe ich nicht mehr gefunden. Blöd!

Ich wollte es natürlich vermeiden, die Lizenz erneut zu bezahlen. Und zum Glück gab es ja auch eine Alternative.
Die Software wurde vor ein paar Jahren von Google erst „verramscht“ und dann sogar verschenkt. Diese kostenlose Version müsste ich doch jetzt nur aus dem Netz laden und installieren, der Funktionsumfang war ja so wie bei meiner gekauften Version.
Nur leider waren die nötigen Dateien nicht zu finden. Google hatte sie aus dem Netz genommen.
Aber ich hatte Glück… Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 27. Nov 2020

Tipps für bessere Urlaubsfotos Teil 2 – Bildqualität und Brennweite

Aus den Tipps für bessere Urlaubsfotos: Urlaubsmotiv - Dünen

Urlaubsmotiv – Dünen

(Überarbeitet April 2019) Gerade dann, wenn Du Dich mit Digitalfotografie nicht so intensiv beschäftigst, kann es sein, dass Du Deine Kamera so einstellst (oder sie so eingestellt ist), dass Du möglichst viele Bilder auf der Speicherkarte unterbringen kannst.
Ist ja auch logisch, es sollen ja viele Urlaubsfotos auf die Karte gehen.
Je nach Kartengröße passen dann tausende Bilder.

Das ist natürlich toll, doch man erkauft dass mit einer zum Teil eher mittelmässigen Qualität. Zum einen sind nur noch weniger Bildpunkte übrig, von den teuer bezahlten Megapxieln stehen dann nur noch ein Teil zur Verfügung.
Und diese relativ wenigen Bildpunkte werden als JPEG auch noch mehr oder weniger stark komprimiert. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 14. Okt 2020

Lightroom — Bilder ins Archiv verschieben

Illustration zu "Lightroom — zu wenig Platz"

Zu viele Bilder. zu wenig Platz

Irgendwann ist es soweit, die Festplatte läuft bald über, neue Fotos sollen auf den Rechner und die alten deshalb in ein Archiv (auf einer externen Festplatte) kopiert werden. Aber natürlich sollen sie weiterhin im Lightroomkatalog zu finden sein. Und auch daraus bearbeitet werden können.
Wie geht das am leichtesten? Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 05. Mai 2020

Lightroom – Die Bilder sehen „anders“ aus

sah doch vorher noch anders aus

Ist Dir das auch schon einmal passiert? Die Bilder sehen nach dem Import in Lightroom zuerst ganz normal und so wie erwartet aus. Und plötzlich, nach einem kurzen Moment, ändern sich auf einmal die Farben. Und/oder der Kontrast und/oder die Helligkeit.
Ganz ohne daß Du etwas getan hast!

Was ist da passiert? 
Und noch viel wichtiger: wie kann man das wieder ändern? Und in Zukunft vermeiden? Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 05. Mai 2020

Lightroom zurzeit billiger (schade, wohl wieder vorbei)

Da ich weiß, dass es unter meinen Lesern einige gibt, die Lightroom verwenden, hier kurz der Hinweis, dass es zur Zeit  die Möglichkeit gibt, LR Classic CC (und Photoshop und …)  statt für ca. 140,00 Euro für 99,99 Euro Jahresgebühr zu erhalten.
Die Ersparnis ist deutlich, das lohnt sich meiner Meinung nach.

Hier ist der Link zu dem Angebot: Link! (*)


Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 20. Apr 2020

Lightroom – „verlorene“ Bilder suchen

„Hilfe, meine Fotos sind weg!“ Der Notruf erreichte mich schon häufiger von Hobbyfotografen (und auch „Profis“)
Und  tatsächlich, wenn man Lightroom benutzt, aber nicht auf bestimmte Dinge Rücksicht nimmt, kann es tatsächlich passieren, das Bilder anscheinend aus Lightroom verschwinden.
Oft liegt es daran, dass der Fotograf Lightroom nur als RAW-Konverter einsetzen will. Ist ja auch verständlich, LR ist nicht umsonst einer der am meisten genutzten RAW-Konverter. Die Möglichkeiten sind großartig und die Qualität der Ergebnisse spricht für sich.
Aber Lightroom ist auch ein (hervorragendes) Werkzeug zur Bildverwaltung.
Und wenn man diese Möglichkeit vollständig ignoriert, dann kann es zu Problemen kommen.
In dem folgenden Video gehe ich darauf ein und zeige auch ein paar schnelle Lösungen für den Fall des Falles.
Dann gibt es hoffentlich  kein „Hilfe, mein Fotos sind weg!“ mehr. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 31. Mrz 2020

Lightroom: „Vorher“ zurücksetzen

Illustration zu "Lightrooms Vorher-Nachher Ansicht"

Lightrooms Vorher-Nachher Ansicht

Eine Frage zu Lightroom: „Beim Import mehrerer Fotos hatte ich eine Entwicklungsvorgabe (schwarzweiß) voreingestellt. Wenn ich jetzt im Entwicklungsmodul in die „Vorher“-Ansicht wechsle, wird mir das Bild in Schwarzweiß angezeigt.
Ich möchte als Vorher-Ansicht aber lieber das „unbearbeitete“ Farbbild ohne die SW-Vorgabe sehen.
Was kann ich tun?

Zum Hintergrund

Im Importdialog von Lightroom(*) gibt es die Möglichkeit schon direkt beim Import Presets bzw. Entwicklungsvorgaben auszuwählen, die dann als Standard auf alle Bilder des Imports angewendet werden. (Und Vorsicht, wenn man beim nächsten Import nicht aufpasst, kann das Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 29. Nov 2020

Wer richtig belichtet, der braucht keine Bearbeitung? Falsch!

Stimmt das wirklich?

Auch im Bereich Fotografie halten sich hartnäckig Ammenmärchen. Eines lautet:
Lerne richtig belichten, dann brauchst Du keine Bildbearbeitung!
Solche oder ähnliche Aussagen liest man immer mal wieder, gerade auch in den sozialen Netzwerken.
Angeblich reicht es also aus, wenn man richtig belichten kann. Richtig belichtet wäre das Bild dann fertig, weitere Schritte, speziell eine „Bildbearbeitung“, wären nicht nötig.

Das Ganze wird dann häufig auch noch mit dem Brustton tiefster Überzeugung vorgetragen. Und ergänzt um „Musste man früher ja auch nicht!“ oder „Der wahre Könner muss nicht bearbeiten!“ etc. pp..
Hört sich fast schon glaubhaft an.

Doch es ist grundlegend falsch! Gerade der Könner würde sich bei kritischen Bildern auf keinen Fall darauf einlassen, gut die Hälfte der Entscheidung für das Aussehen des Bildes einem mehr oder weniger dummen (und gefühllosen) Algorithmus im Computerteil der Kamera zu überlassen.

(Ein Video dazu folgt am Ende dieses Beitrags.)
Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 14. Sep 2020

Lightroom – Bilder importieren ist blöd! … oder?

 (Video hinzugefügt siehe unten)
Seit es Lightroom(*) gibt hört man immer wieder Beschwerden, dass das Importieren der Bilder im Bibliotheksmodul doch so aufwändig/langwierig/unnötig wäre
Ja, mittlerweile gibt es sogar Softwareanbieter, die extra darauf hinweisen, dass so etwas bei ihren Produkten nicht nötig sei.

  Die Bibliothek, würg. Dieses blöde Importieren von Bildern.
Das ist ein Grund, weshalb ich lieber XYZ statt Lightroom verwende.“
 

Doch wo liegen denn überhaupt die Probleme? Gibt es überhaupt ein Problem? Oder ist das nicht nur ein Missverständnis? Evtl. rein aus Unkenntnis einiger Funktionen des Programs? Wird wohlmöglich ein ganz grundlegender Vorteil von Lightroom Classic CC(*) Classic CC nur einfach nicht richtig verstanden?
Das würde dann natürlich auch zu einer falschen Bedienung führen.

Vielleicht kann ich das etwas klären, indem ich zeige, wie ich vorgehen würde, wenn ich unbedingt ein einzelnes Bild mit LR ausarbeiten möchte. Eines, das noch nicht im Lightroom(*) Katalog ist. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 13. Apr 2020

Bildverwaltung – Bilder in Gruppen/Sammlungen

Illustration zu "Sammlungen in Lightroom"

Sammlungen in Lightroom

Manchmal reicht ein einzelnes Bild nicht, da müssen es für die Vorbereitung einer Diashow, für ein Fotobuch, ein Kalenderprojekt oder eine Webgalerie mehrere Fotos sein.
Man muss dann Bilder in Gruppen zusammenfassen können.

Viele Digitalfotografen greifen in solchen Fällen auf Ordnerstrukturen auf der Festplatte zurück.
Diese Art der Gruppierung von Dateien bieten die Betriebssysteme der Computer ja schon seit „ewigen“ Zeiten an. Und so ist klar, dass dieser Weg der Gruppierung von Bildern häufig eingeschlagen wird.

Doch er hat mehrere Nachteile. Um eine Alternative in der Bildverwaltung, die Organisation der Bilder in „Sammlungen“, soll es in diesem kurzen Beitrag und Video zum Thema „Sammlungen“ gehen. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 10. Mai 2020

OOC-Foto – wieso weshalb warum?

Illustration zu: "Ein Bild "Out Of Cam""

Ein Bild „Out Of Cam“

Immer mal wieder stößt man in den sozialen Medien rund um die Fotografie auf den Begriff „OOC“. Diese Abkürzung wird meist für die Kennzeichnung  „Out Of Cam(era)“ eingesetzt.
Damit werden dann Bilder versehen, die ohne weitere Eingriffe des Fotografen oder einer anderen Person direkt in der Kamera erzeugt werden.
Klassischerweise sind das die JPEGS, die ohne weiteres Zutun des Fotografen nach der Belichtung auf die Speicherkarte geschrieben werden.

Aber was ist daran besonders? Ist das nicht eigentlich das normalste von der Welt?
Jede Digitalkamera, jedes Smartphone erzeugt die Bilder nach dem Auslösen doch ohne weitere Eingriffe. Oder nicht? Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 26. Okt 2019

Neue Termine für Fotokurse in Mai, Juni und Juli 2019

Meine Grundlagen-Fotokurse werden gerne als Geschenk für Hobbyfotografen gebucht. Und zufriedene Teilnehmer sind eine gute Quelle für Mund-zu-Mund-Propaganda.

Meine Kurse sind deshalb teilweise schon komplett ausgebucht, in anderen werden die Plätze langsam knapp – es ist also höchste Zeit für neue Termine für die Anfänger-Fotokurse.
Vor den neuen Terminen aber zuerst eine kurze Übersichts-Info zu den Kursen (mehr Informationen und Anmeldemöglichkeit jeweils über den Link.)

Der zweitägige Grundlagen-Fotokurs (mein “Klassiker”) findet seit sehr(!) vielen Jahren an den Wochenenden (und manchmal auch unter der Woche) statt und richtet sich an Einsteiger (und Wiedereinsteiger) im Bereich Digitalfotografie.
Dieser Kurs verbindet Fototechnik, Bildgestaltung und ein wenig Bildbearbeitung mit einem Praxisteil auf dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein. Er hat mittlerweile viele Nachahmer gefunden. Bei mir gibt es das Original.  ;-)

Der zweite Kurstyp ist der eintägige Intensiv Fotokurs, der sich ebenfalls an Fotoanfänger richtet. Der Inhalt ist im Großen und Ganzen ähnlich zum zweitägigen Kurs. Nur der Praxisteil ist kürzer und findet in direkter Nähe des Schulungsraums am Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt.

Noch ganz neu ist der Abendkurs Photoshop für Lightroomer, der sich an die vielen Lightroom Abonnenten richtet, die Photoshop zwar zwangsweise mitbezahlen, aber wegen der Komplexität nicht einsetzen.

Hier folgt die Übersicht über die neuen und die alten Termine:
Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 19. Apr 2019