Illustration zum Thema Fotosprechstunde Du hast Fragen zur Fotografie?
Und möchtest sie mir live stellen?


Kein Problem, frag mich einfach online, von Mensch zu Mensch!
Ob Bildgestaltung, Fototechnik oder Bildbearbeitung spielt keine Rolle— komm vorbei und stell Deine Frage.
Hier findest Du Informationen zu meiner kostenlosen und (meist) regelmässig stattfindenden Online-Sprechstunde zur Fotografie.


Photoshop für Lightroomer

Illustration zum Fotokurs "Photoshop für Lightroomer"

Fotokurs „Photoshop für Lightroomer“

(Neues Datum / zur Anmeldung)
Viele Digitalfotografen verwenden Lightroom. Und wie ich finde: auch aus gutem Grunde.
Wer eine aktuelle Version von Lightroom hat, dem steht ja dank des Abomodells automatisch auch die aktuelle Vollversion von Photoshop zur Verfügung.
Doch die wird oft kaum genutzt, sondern „verstaubt“ statt dessen auf der Festplatte.

Zuerst wird nach der Installation noch ein wenig mit Neugierde in Photoshop „herumgestochert“, doch dabei bleibt es dann leider oft. Das Interesse schläft ein.
Das ist durchaus verständlich, denn die grundlegenden Aufgaben kann man ja effektiv und schell mit LR erledigen.
Aber es ist auch schade, denn es gibt einige Funktionen bei Photoshop die für fast jeden Digitalfotografen sinnvoll sind. Nur ist es etwas schwieriger, diese auch zu finden und richtig zu nutzen.

Das möchte ich ändern, deshalb habe ich einen neuen Grundlagenkurs zum Thema Bildbearbeitung und Photoshop eingerichtet.

Photoshopkurs

Schon vor mehr als 15 Jahren habe ich in meinen Bildbearbeitungskursen Photoshop verwendet und erklärt und recht bald gab es auch meine ersten Grundlagenkurse zu diesem Programm.
Doch mit dem Aufkommen der „Workflow-Programme“ standen ab 2007 den Digitalfotografen deutlich einfacher zu bedienende und in der Handhabung gerade auch für Ungeübte deutlich schnellere und einfachere Programme zur Bearbeitung zur Verfügung — auch für RAW-Daten.

Illsuration zum Fotokurs "Photoshop für Lightroomer"

Fotokurs „Photoshop für Lightroomer“

Diese Software war nicht mehr auf die alte „Scannerwelt“ abgestimmt, als die Bilder nur in den Rechner „tröpfelten“. Die neuen Programmen halfen statt dessen den „neuen“ Fotografen der Digtalfotografie, die mit hunderten, wenn nicht tausenden von Bilddateien auf der Speicherkarte aus dem Urlaub kamen.

Wer auf die vollen Möglichkeiten der Kamera auch in Bezug auf die Bildqualität Wert legte, nutzte auch damals schon RAW-Daten, diese Bilddateien musste ein Program genauso beherrschen wie die weit verbreiteten JPEGs und Tiffs

Diese Fotos mussten gesichtet, ausgewählt und dann ohne viel Aufwand in Bezug auf die Farben, Helligkeiten, Kontraste, Bildausschnitt und mehr optimiert werden. Und sollten dann später angemessen zu Bilddateien für unterschiedliche Einsatzzwecke exportiert werden.
Das war mit den alten Programmen nicht machbar, aber die neuen konnten es.

Aus diesem Grunde verlagetre sich der Schwerpunkt meines (auch heute noch stattfindenden) Einsteigerkurs zur Bildbearbeitung immer mehr hin zu den damals neuen Workflowprogrammen und RAW-Konvertern, u.a. zum weit verbreiteten Lightroom.

The Times They Are A Changin‘

Doch die Zeiten ändern sich, mittlerweile haben durch das Abosystem von Adobe viele Lightroomnutzer quasi automatisch auch Photoshop auf dem Rechner. Und wenn man mal die früheren Verkaufspreise zugrunde legt, zahlt man bald 80% der Abokosten für Photoshop.
Da ist es doch nur zu schade, wenn es nicht auch genutzt wird.
Und genau dazu, um Lightroomnutzern die Chance zu geben, auch Photoshop anzuwenden, habe ich diesen Kurs entwickelt.

Ziel des Kurses

Die Teilnehmer sollen diejenigen Werkzeuge von Photoshop kennenlernen, die eine sinnvolle Ergänzung zu den Fähigkeiten von Lightroom darstellen.
Dabei geht es unter anderem um Auswahlen und Auswahlwerkzeuge, Ebenen und Ebenenmasken, Kanäle, Retuschewerkzeuge, Farbmodi und vieles mehr.
Natürlich kann ein Abendkurs nur einen Überblick liefern, ein vollständiger Photoshopkurs würde viel viel mehr an Zeit verlangen, wenn man dem Programm gerecht werden wollte.

Für diesen Kurs setze ich deshalb voraus, dass die Teilnehmer bereits die grundlegenden Werkzeuge von LR kennen und verwenden, um ihre RAW-Dateien ihren Wünschen gemäß auszuarbeiten.
Zumindest der Bereich der Grundeinstellungen im Entwicklungsmodul sollte bekannt sein (falls das nicht der Fall ist, empfehle ich vorher die Teilnahme an meinem Einsteigerkurs zur Bildbearbeitung.) Dadurch können wir uns in Photoshop dann auf die wichtigsten Besonderheiten jenseits von Helligkeit, Kontrast und Bidausschnitt konzentrieren.

Der nächste Kursabend ist am : 09.09.21 (Do.). Ich würde mich freuen, Dich da begrüßen zu dürfen.
Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten sind auf der Website der Fotoschule-Ruhr.de zum Grundlagenkurs „Photoshop für Lightroomer“ zu finden.

1807171651


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.