Tannenbaum und Weihnachtsdeko fotografieren

Illustration zu "Kamera & Christbaumkugel"

Weihnachten beim Fotografen ;-)

Die Dekorationen und die vielen Lichter zur Weihnachtszeit schreien ja regelrecht nach einem Foto — es sieht ja oft wirklich malerisch aus.

Und mit ein bisschen Zeit und Übung steht schönen Bildern, auch aus der eigenen Wohnung, nichts im Weg.
Du solltest aber ein paar Punkt beachten, die ich hier im Folgenden kurz und knapp auflisten  möchte.

Gestaltung und Fototechnik lassen sich nicht so einfach trennen. Das macht die Fotografie ja auch so interessant.
Aus diesem Grund wird es in dem ersten Teil meines Textes, wenn es um die Bildgestaltung geht, natürlich auch technische Hinweis geben.
Im weiter unten folgenden Bereich „Fototechnik“ wird es dagegen eher um das Vermeiden von typischen Aufnahmefehlern gehen.

Gestaltung 

  • Achte auf den Bildausschnitt. Natürlich passt so ein Tannenbaum prima in ein Hochformatbild.
    Aber ein Querformat kann auch sehr sinnvoll sein, besonders dann, wenn die Bilder (vielleicht als Diashow) am Fernseher wiedergeben werden sollen. Da ist ein Hochformat ja in der Regel nur ein schmales Handtuch.
    Und man bekommt auf diese Art evtl. auch noch weitere weihnachtliche Deko ins Bild.

  • Gerade auch dann, wenn Du nicht nur den Baum sondern mehr von der Umgebung im Bild haben willst, solltest Du auch auf den Hintergrund achten. Wenn dort störende, ablenkende oder unpassende Details sichtbar werden, kann das die ganze Stimmung des Fotos zerstören.

  • Das gilt auch für den äußeren Bildrand. Gerade Anfänger konzentrieren sich in erster Linie auf das wichtigste Motivdetail. Sie übersehen den Bildrand dann oft genauso wie den Hintergrund des Bildes.
    Auch den Rand solltest Du Dir kritisch ansehen. Laß Dir dazu ruhig etwas Zeit.
  • Falls Dir im Hintergrund oder am Rand etwas störendes auffällt, kannst Du versuchen, den Ausschnitt anzupassen. … oder es auch einfach wegräumen.
    Es besteht auch die Möglichkeit, den Störer mit einem gezielten Schatten etwas abzudunkeln — z.B. mit einem Stück Papier oder Stoff, das (vom Helfer?)  passend vor die Lichtquelle gehalten wird.
    Abdunkeln kannst Du evtl. auch später noch, bei der Ausarbeitung der Bilddatei. Aber oft is das vor Ort schneller und eifacher erledigt
    Und natürlich kannst Du auch ganz schlicht und ergreifend etwas davor stellen und den Störer so verdecken. 
  • Fotografiere nicht nur Übersichten, sondern mache auch Detailbilder. Durch den kürzeren Aufnahmeabstand erhältst Du eine stärkere Vergrößerung des Motivs, das führt zu einer geringeren Schärfentiefe. Und die hilft Dir, falls Du einen weihnachtlich romantischen „Look“ im Foto haben möchtest. 

7 thoughts on “Tannenbaum und Weihnachtsdeko fotografieren

  1. Bruno Becker

    Hallo,
    irgend etwas läuft nicht rund, auch über URL-Kopie und Browser ist nichts zu sehen. Dieses bitte NICHT als Beschwerde auffassen, soll nur ein Hinweis sein.
    Frohe Weinachten und einen guten Rutsch, soweit dieses möglich ist und bleiben Sie gesund. Ich freue mich schon auf Ihre Beiträge im kommenden Jahr.
    Bruno Becker

    1. Tom! Beitragsautor

      Hallo Herr Becker,

      ja, da hatte der Sever einen kleien Schluckauf, tut mir leid.
      Sollte jetzt alles wieder wie gewohnt laufen.
      Danke für den Hinweis und frohe Feiertage und ein gesundes 2021!

      Tom! Striewisch

  2. Herbert Prange

    Hallo Tom!
    Dir und Deinen Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in 2022.
    Ich freue mich immer wieder über deine Tipps – die ich im Übrigen alle gespeichert habe und so immer wieder mal lesen kann.
    Alles Gute und Gesundheit
    Herbert Prange

    1. Tom! Beitragsautor

      Hallo Herbert,
      danke für das Lob. Ich werde mich bemühen, auch weiterhin Tipps zu veröffentlichen.
      Dir und allen die Dir lieb sind ruhige Feiertage und einen guten Rutsch in ein glückliches und gesundes(!) 2022.

      Tom!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.