Archiv der Kategorie: Kamera

Drei Gründe, das neue Firmware-Update (4.0) für die Olympus E-M1 zu installieren

Olympus OM-D E-M1

Olympus OM-D E-M1

Wie schon im September angekündigt, gibt es ein neues Update der Firmware der Olympus OM-D E-M1(*) (und der E-M5II(*)). Ich muss an dieser Stelle Olympus einmal wirklich ausdrücklich loben, denn leider ist es ja nicht selbstverständlich, dass auch bereits über zwei Jahre alte Kameramodelle noch so gepflegt werden.
Da könnten sich gerade auch die „Platzhirsche“ mal eine Scheibe von abschneiden. Die bereits bezahlten Hardware-Fähigkeiten der Kamera durch eine (nachträglich kostenlos erweiterte) Firmware für den Kunden besser nutzbar zu machen, das ist schon eine nette Geste.
Ich habe das Update frisch installiert und, zumindest in den für mich interessanten Teilen, ausprobiert.
Hier folgen jetzt meine ersten Anmerkungen zu den Neuerungen. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 24. Mai 2020

Olympus Firmware Update

Olympus

Olympus

Bei meinen Fotokursen schimpfe ich ja oft über die etwas „sehr zögerliche“ Update-Poltik der Kamerahersteller. Man bekommt ja zum Teil den Eindruck, bei Nachfolgemodellen vorhandene Features würden nur deshalb nicht auch für die Vorgänger aktiviert, um den Absatz neuer Kameras zu forcieren. (Stichwort u.a. Intervallaufnahmen und größere Bracketingreihen.)

Wer schimpft, sollte aber auch mal loben. Und so freue ich mich, dies bei einer Gelegenheit machen zu können, von der ich auch noch profitieren werde.
Heute habe ich von einem Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 24. Mai 2020

Der schnellste Autofokus aus Gelsenkirchen?

TorwartDiese Superlative in der Fotografie sind ja ein ganz spezielles Thema, mit dem die Werbeschlacht gerne immer wieder neu befeuert wird. Leider wird dann oft nicht auf die in der Fotopraxis eher bedeutenden Dinge wie Farbtiefe, Rauschverhalten und Dynamikumfang eingegangen.
Stattdessen wird mit gigantischen Zoombereichen, Megapixelzahlen und Autofokusgeschwindigkeit geworben. Das sind aber alles Dinge, die später oft keine besonders große Rolle im Fotoalltag mehr spielen.
Und manchmal sind die Angaben zu solchen technischen Daten auch noch eher zweifelhafter Natur.
Gerade eben habe ich noch in einem Elektronikmarktwerbeblättchen gelesen:

„Die Systemkamera mit dem schnellsten Autofokus der Welt“.

Das ist ja mal ein Ding! Und direkt daneben das Bild eines bekannten Torwartes, der früher mal bei einem Gelsenkirchener Fußballverein spielte – wenn das keine Garantie für weltmeisterliche Geschwindigkeit ist..
Aber Moment, was steht hinter diesem Satz? Eine „1)“, also ein Hinweis auf eine Fussnote.
Da will ich dann aber doch schnell mal nachsehen, was in der Fußnote unter „1)“ steht. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 08. Apr 2020

diese Woche … (1518)

Synch

Synch

Was in der letzten Woche alles liegen blieb:

Das ist ein ganz besonderer Selfiestick, den die Künstler Justin Crowe and Aric Snee da gebaut haben. Tolle Idee, muss ich mit dem Arm meines Blitztestopfers (Schaufensterpuppe) direkt mal nacharmen(!). Aber ich werde eine linke Hand nehmen, für den imaginären Fotografen (einen typischen Rechtshänder vorausgesetzt) würde es ja schwierig, solch ein Foto zu schießen.
Mir gefällt die Idee, mit der die beiden Künstler hier die Idee der allgegenwärtigen Selbstinszenierung karikieren. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert:

Hardware kauft Software

"Panini" Darstellung eines PKW-Inneraumes (Opel P2)

Auch solche Innenraum Panoramen aus PKWs lassen sich mit sechs GoPros als Video aufnehmen

„GoPro hat Kolor gekauft.“
Heute morgen erwartet mich diese Nachricht im Internet. (Quelle)
Das ist für Leute außerhalb der Paronomaszene wohl eher nebensächlich. Aber für mich ist es sehr interessant, dass hier zwei Firmen aus ganz unterschiedlichen Lagern um eine Aufgabe im Bereich Foto/Video herum zusammen“wachsen“. Das wird sicherlich großen Einfluß haben auf den Bereich (Video-) Kugelpanorama.

In diesem speziellen Segment der VR (Virtual Reality) hat sich die Nutzung von GoPros anscheinend mittlerweile durchgesetzt. Meist werden dabei sechs dieser Actioncams mit einem speziellen Halter zu einem Würfel verbunden. Der Halter stammt oft aus dem 3D-Drucker, so lassen sich solche Geräte in den doch eher kleinen Stückzahlen, die benötigt werden, recht preiswert produzieren.
Jede der Kameras nimmt dann ein Teilbild der die Einheit umgebenden Szene auf, dass mit der Software von Color zu einem Einzelbild  oder eben einem (ja aus Einzelbildern bestehenden) Video zusammengefügt werden kann. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert:

diese Woche … (1517)

Zebrarot

Wochenbild: Zebrarot

Was in der letzten Woche alles liegen blieb:

Auf Bilder von Peter Dareth Evans, die er in einer amrikanischen Kleinstadt Aufnahme, habe ich ja schon einmal hingewiesen. Sie gefallen mir in Ihrer Farbigkeit und Klarheit sehr gut.
Ich finde es auch spannend, dass die Bilder zeigen, dass man auch (gerade?) in „nichtststädtischem“ Umfeld solche Aufnahmen realisieren kann.
Der Fotograf hat seine Website mittlerweile mit einer neuen Bilderserie aus einer nordamerikanischen Kleinstadt erweitert, die ebenfalls sehr sehenswert ist.
Ob man dafür unbedingt eine Fuji braucht (die ich auch sehr mag) lass ich aber mal offen. ;-)
Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 18. Sep 2017

diese Woche … (1516)

Tubes

Tubes

Was in der letzten Woche alles liegen blieb:

Anfangen möchte ich mit Bildern, die die amerikanische Library of  Congress  bei flickr veröffentlicht. Es sind Farbaufnahmen aus den 30iger und 40iger Jahren des letzten Jahrhunderts, viele sind wohl während der großen Wirtschaftskrise entstanden.
Wie ich schon bei meinem Bericht über die Ausstellung mit Farbfotografien aus der Frühzeit der Fotografie (Link) schrieb (die Ausstellung läuft übrigens noch einige Tage, besucht sie!), finde ich solche „alten“ Farbaufnahmen sehr interessant. Sie zeigen mir ganz banal, dass die Menschen damals nicht nur in Schwarzweiß existierten. Natürlich weiß ich, das, aber mein „Urbild“ dieser Zeit ist in Grautönen, nicht in Farbe.
Und auch die besondere Farbigkeit dieser Aufnahmen beeindruckt mich.  Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 18. Sep 2017

Wo ist die Schärfentiefe hin?

Schärfentiefeskala

Schärfentiefeskala

Ein Thema mit Technikalarm! (Aber am Ende geht es dann doch um Gestaltungsmöglichkeiten.)
Am liebsten fotografiere ich ja im Bereich leichter Weitwinkel – also 35mm an Vollformat, das entspricht 23mm an APS-C oder 17mm an meiner Olympus E-M1(*).
In diesem Brennweitenbereich mit etwa 50°-60° Bildwinkel fotografiere ich in Bezug auf die Schärfentiefe meist eher nach Gefühl. Mein 17mm Olympus hätte zwar im Prinzip eine Schärfentiefenskala, aber ich benutze überwiegend den „manuellen Autofokus“ (Backbuttonfokus), und im Autofokusmodus ist diese Schärfentiefeskala nicht sichtbar. Auch deshalb beachte ich sie normalerweise gar nicht.

Aber vor einigen Tagen habe ich mit dem Objektiv etwas herumgespielt und da fiel mir an dieser Anzeige etwas ungewöhnliches auf.
Die an der Skala angezeigten Bereiche der Schärfentiefe sind viel kleiner als ich das Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 24. Mai 2020

diese Woche … (1513)

click

click

Was diese Woche noch liegen blieb:

Ich habe nie tiefergehend drüber nachgedacht, aber eigentlich ist es ja klar, das Weltraumteleskop Hubble muss tatsächlich farbenblind sein. Es ist ja zuerst einmal „nur“ eine (natürlich sehr spezielle) Digitalkamera. Und deren Sensoren können üblicherweise die Farbe im Motiv nicht erkennen.
Natürlich gibt es trotzdem digitale Farbfotografien, man wendet einfach einen „kleinen“ Trick an. Das Ergebnis ist dann zwar nicht 100%ig wissenschaftlich korrekt, reicht aber bei normalen Fotos in der Regel aus.
Das Problem mit den „farbenblinden Sensoren gibt es aber nicht nur bei den kleineren Digitalkameras, die wir verwenden, sondern auch Hubble ist farbenblind. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 27. Okt 2019

Schade, da fehlt etwas

Mit LIveComposite aufgenommenes Lightpaining

Mit und ohne Lightpaining

Gestern Abend war ich zur Vorbereitung eines Fotoworkshops mal wieder in Sachen „Industrie“ & Nacht“ unterwegs. Leider war es recht diesig, so dass weder zur blauen Stunde noch zur Nacht der Himmel fotogen war.
Aber kein Problem, unter anderem wollte ich ja auch noch einmal mit einer besonderen Aufnahmetechnik experimentieren. Per Lightpainting wollte ich einzelne Details der Industrieanlage mit einer Taschenlampe(*) und Farbfiltern(*) „ausmalen“.

Das Problem dabei ist, das die Taschenlampe je nach Situation im Verhältnis zum Umgebungslicht relativ schwach ist — erst recht wenn das Licht noch durch die Folie gefiltert wird. Wenn dann die Belichtung für die Taschenlampe ausreicht, ist der vom Umgebungslicht beleuchtete Bildteil wohlmöglich bereits ausgefressen. Falls man das Umgebungslicht steuern kann, ist das kein Problem, aber in solchen alten Industrieanlagen hat man in der Regel keinen Einfluss darauf. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 29. Jun 2016

Wieder gesund (zumindest beinahe)

Feiner Ausblick

Feiner Ausblick

Nachdem ich am Wochenende krank wurde (Magen-Darm, mehr sag‘ ich jetzt nicht) und deshalb nicht nur mein wöchtentlicher Blogpost ausfiel, sondern ich auch den sonntäglichen Teil meines Fotoworkshops verlegen musste, bin ich langsam wieder unter den Lebenden (aber noch etwas schlapp).
Gestern ging es dann zuerst einmal an die drängendsten Aufgaben, da gibt es doch viel liegen gebliebene Aufgaben. Aber jetzt habe ich etwas Zeit, mich wieder um den Blog zu kümmern. Los geht’s.

Letzte Woche habe ich mit der neuen Olympus OM-D E-M5 II(*) (ohje, was für ein Namensungetüm ;-) ) fotografiert. Das war bei einem Dreh für FotoTV(*). Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 09. Mai 2016

OM-D E-M1 – neue Firmware

Olympus Warp 3.0

Olympus Warp 3.0

Hah, das nenne ich eine Punktlandung.
Morgen möchte ich mit der Olympus ein wenig filmen und wäre froh, wenn ich dazu die Kamera per Smartphone kontrollieren könnte. Und heute bringt Olympus dafür ein (kostenloses!, was ja wohl nicht mehr selbstverständlich ist, siehe hier) Update der Firmware. Das schließt genau diese Lücke in den bisherigen Möglichkeiten der Funksteuerung der Kamera. Prima Olympus, danke dafür!

Der AF ist jetzt angeblich auch schneller geworden und kann nun kontinuierlich mit über 9 Bildern je Sekunde nachstellen. Brauche ich glücklicherweise nicht. ;-)

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 09. Mai 2016

diese Woche … (1505)

Ich war ein Schneemann

Ich war ein Schneemann

Was diese Woche noch liegen blieb:
Irgendwie lässt mich die rechtliche Situation der Fotografie im öffentlichen Raum anscheinend nicht los.
Ich hatte in der letzten Zeit ja schon mehrfach darauf hingewiesen, dass der Fotograf Espen Eichhöfer versuchen will, die rechtlichen Fragen (speziell des Persönlichkeitsrechtes) bei Streetphotography zu klären.
Dazu hat er bei Startnext ein Projekt gestartet, um Spenden zu sammeln, die helfen sollen, das finanzielle Risiko eines Rechtsstreites zu mildern. Dieses Projekt ist ist nun in die zweite Phase getreten, man kann sich ab sofort

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 18. Sep 2017

diese Woche … (1504)

"Kein Foto!"

„Kein Foto!“

Was diese Woche noch liegen blieb:
Ich hatte in der letzten Zeit schon mehrfach über Probleme mit der Fotografie im öffentlichen Raum geschrieben, die durch die rechtliche Situation in Deutschland auftreten können.
Es gibt einige aktuelle Entwicklungen dazu.
Espen Eichhöfer (Randbemerkung: der bei derselben Professorin studiert hat wie ich, wie ich seiner Vita entnehmen konnte) hat bei Startnext ein Crowdfunding-Projekt erstellt, mit dem er einen möglichen Rechtstreit in dem Zusammenhang finanzieren möchte.  Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 18. Sep 2017

Welche Kamera soll ich mir kaufen?

welche Kamera?

Welche Kamera soll ich mir kaufen?

In den letzten Tagen erreichte mich wieder einmal (diesmal über die „sozialen Medien“) die Frage: „Welche Kamera soll ich mir kaufen?“. Das ist ein absoluter Klassiker.
Diese und ähnliche  Fragen (Welches Objektiv soll ich mir als nächstes kaufen? – Welcher Blitz …? – Welches Stativ …?) kommen sehr häufig bei mir an.
Da ich keine Kameras verkaufe, also keine wirtschaftlichen Interessen mit einer Empfehlung verbinde und andererseits viel zum Thema „Fotografieren lernen“ veröffentlicht habe, liegt es ja auch irgendwie auf der Hand, mich zu fragen. ;-) Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 25. Jan 2015