diese Woche …

Hütte

Mein Wochenbild „Hütte“

Was diese Woche noch liegen blieb:

Die Serie „Gefunden“ von Florian Sonntag ist mir letzte Woche untergekommen. Sehr schön. Auch der Rest seines Portfolios ist spannend, es deckt einen sehr breiten Bereich vom Wandern bis zur Wohnwagenprostitution ab.


Susan Copich zeigt in Ihrer Serie „Domestic Bliss“ die andere Seite der heilen Familie. Ihre inszenierten Selbstportraits geben Einblick in die Seelenlandschaft einer Mutter, die nicht immer nur von ihren Kindern, dem Hund und ihrem Ehemann erfreut ist. Drastischer schwarzer Humor, gefällt mir. Zu den Bildern. Es lohnt sich übrigens auch, ihre Fotos aus Indien anzusehen.


 Diese Isolierkanne verkleidet sich als Nikonobjektiv (*), das wäre doch noch ein nettes Weihnachtsgeschenk für den Outdoor-Winter-Fotografen. Gibt es auch als Becher und von anderen Kameraherstellern.


Die Domes und Spheres sind im Lightpainting ja nichts richtig Neues mehr (auch wenn es immer wieder Spaß macht, damit zu spielen.) Stephen Orlando geht einen etwas anderen Weg und illuminiert menschliche Bewegung. Besonders die Bilder von Kanu und Kajakfahrern haben es mir angetan, aber auch die anderen Bilder in seinen Galerien sind interessant.


  Ein Videodokumentation über den Fotografen Donald Weber, der Reportagen aus Tchernobyl und Fukushima fotografierte. Besonders das Zusammenspiel seine Erläuterungen aus dem Off zu seiner persönlichen Situation ist im Zusammenspiel mit den gezeigten Bildern ein Ansehen wert. Leider in english, aber ich finde, ganz gut Verständlich.  Zum Video.


  Das Video von Thomas Shahan zur Makrofotografie ist ebenfalls in englisch, aber sicher für den einen oder anderen Einsteiger in diesen faszinierende Fotothema so interessant, dass es sich lohnt, die sprachliche Hürde  zu nehmen. Es zeigt, wie weit man auch schon mit einfachen Mitteln kommen kann und gibt auch Tipps zur Gestaltung. Zum Video.
  Viel Spaß in der nächsten Woche, “Allzeit gut Licht!” und macht tolle Bilder… (*) Ein Affiliate-Link. Wenn Du über solche Links z.B. bei Amazon etwas bestellst, erhalte ich einige Prozent Provision, ohne dass Du mehr bezahlen musst. Klassisches Win-Win also, Du erhältst einen Empfehlung gibst mir damit quasi eine Kaffee aus. Danke!

/ 18. Sep 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.