Lightroom 5 ist da (erneut aktualisiert)

Lesezeit: ca. 3 Minuten

LR5Entwarnung! Der von mir hier aufgeführte Bug ist in LR 5.2, das ab sofort als kostenloses Update von LR5.0 verfügbar ist, behoben.

Heute ist Lightroom 5 veröffentlicht worden.
Recht schnell nach der Beta-Version (die wohl weniger wie eine „echte“ Beta dazu gedacht war, noch Featurewünsche und Bugs zu finden, sondern eher ein Marketingtrick zum „Anfüttern“ der potentiellen Käufer war) kam heute die neue Version von Lightroom auf den Markt. Weiterlesen

/ 20. Sep 2013

Opel P2 / Baujahr 1962

Lesezeit: ca. 1 Minute

Zum Kugelpanorama des Opel P2 Dieses Kugelpanorama zur interaktiven Wiedergabe) zeigt Armaturenbrett und Innenraum eines Opel Rekord P2 von 1962. Der 1700er ist hier als Viertürer mit Schiebedach zu sehen. Das Fahrzeug hatte 55 PS und ist liebvoll vollständig restauriert worden. Weiterlesen

/ 02. Sep 2018

Fotoführung auf Zeche Zollverein

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Zeche ZollvereinGestern war ich im Rahmen eines ganztägigen Individualworkshops, den zwei Fotoamateure bei mir gebucht hatten, auf Zeche Zollverein. Unter anderem haben wir dabei auch einen Führung nur für uns gehabt.
Im Gegensatz zu einer „normalen“ Führung hatten wir viel Zeit zum Fotografieren. Und im Gegensatz zu einer „normalen“ Fotoführung(*) hatten wir einen „Privat“-Guide, der nur für unsere kleine dreiköpfige Gruppe zuständig war und uns durch verschiedene Innenbereich auf Zollverein (auch abseits des sonst bei Führungen üblichen Denkmalpfades) begleitete. Volle drei Stunden konnten wir in aller Ruhe und auch mit Stativ vor Ort die spannenden Details fotografieren.

Weiterlesen

/ 30. Aug 2013

Weegee in Oberhausen

Lesezeit: ca. 1 Minute
Kritik, 1943 © Weegee/ Institut für Kulturaustausch, Tübingen 2013

Kritik, 1943 © Weegee/ Institut für Kulturaustausch, Tübingen 2013

Das ist der Vorteil, wenn man in so einem dicht besiedelten Gebiet wie dem Ruhrgebiet lebt, es ist eine Menge los. Auch an Fotoausstellungen.

In der Galerie Ludwig in Oberhausen (ist von hier aus auch nur ein Katzensprung) werden Bilder von Weegee gezeigt. Weiterlesen

/ 30. Mai 2013

Schlafmütze

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Kirmes - Kugelpanorama als "Little Planet"

Kirmes – Kugelpanorama als „Little Planet“

Da habe ich doch tatsächlich ein kleines Jubiläum verschlafen.
Vor 10 Jahren (und einigen Tagen) habe ich meinen ersten Workshop zum Thema Kugelpanorama gehalten. Heutzutage ist dieser Kurs auf der Website  der Fotoschule-Ruhr zu finden, damals war das für die Teilnehmer noch etwas komplizierter.
Die meisten der ersten sechs Teilnehmer kamen auf eigene Initiative und haben mit mir über meine Website www.langebilder.de Kontakt aufgenommen und nach einer Schulung gefragt. Es war damals alles viel schwieriger, nicht nur was das Bauen von Panoramen angeht (das war im Vergleich zu heute eine echte Quälerei) sondern auch die Organisation war voller Hindernisse. Weiterlesen

/ 06. Sep 2013

Neue Frage (und Antwort) im Fotolehrgang im Internet.

Lesezeit: ca. 1 Minute
www.fotolehrgang.de

www.fotolehrgang.de

Heute habe ich im Rahmen meines Fotolehrgangs im Internet mal wieder eine Leserfrage beantwortet. Oder es zumindest versucht.
Es geht um ein Problem mit unscharfen Gruppenaufnahmen in der Halle. Die Antwort ist leider etwas diffus ausgefallen, da die Frage nicht so richtig eindeutig war.
Hier geht es zu der Seite: http://www.fotolehrgang.de/frage_unscharfes_bild_in_halle.htm

/ 19. Mai 2013

Polaroid

Lesezeit: ca. 1 Minute

Heute beim Newsgrouptreffen der d.r.f
Christian Kolinski hat mich mit einer alten Polaroidkamera mit umgebauten Objektiv fotografiert.

Polaroid

Polaroid

/ 22. Jul 2013

Lineare Panoramen, ein Film für FotoTv

Lesezeit: ca. 1 Minute

Ich war mal wieder bei FotoTv in Köln
Wir haben Filme aufgezeichnet rund um das Thema „flaches“ oder lineares Panorama bzw. Hyperperspective.

Aufnahme einer Häuserfront an einer Gracht am Steenhouserdijk als lineares Panorama

Am Steenhouwersdijk / Vlaams Gevest

Das Ganze ist nichts neues, solche Panoramen gibt es schon recht lange. Ich erinnere mich, dass in meiner Heimatstadt Essen in den 70igern eine Fotogruppe mit vielen aneinandergeklebten Kleinbildaufnahmen (natürlich analog aufgenommen und auf das Format 10*15 cm vergrößert) einen mehrere Kilometer langen Straßenzug dokumentiert hat.
Das war, wenn ich mich recht erinnere, die Frohnhauser Straße. Weiß jemand, was aus dem Bild geworden ist?

Im Internet gibt es dazu einige Interessante Seiten, u.a. die Entstehungsgeschichte zu einem linearen Panorama eines über 100m hohen Redwoodbaumes oder die sehr schönen Stadtansichten von Guillaume Fulchiron oder von Marco Brunetti

/ 18. Mai 2013

PhotoTourBrugge

Lesezeit: ca. 1 Minute
Aufnahme einer Häuserfront an einer Gracht am Steenhouserdijk

Brügge sehen und sterben – Am Steenhouwersdijk / Vlaams Gevest

Vorletzte Woche war ich in Brügge.
Die Stadt ist, dank der gut erhaltenen alten Fassaden, überschwemmt von Touristen (wie ich einer war). Und diese Menschenmassen hat man fast immer im Bild. Ein alter, aber nichtsdestotrotz guter Tipp ist es, Brügge an einem Sonntagmorgen kurz nach Sonnenaufgang zu fotografieren. Doch nicht alle Fassaden sind dann im günstigen Licht.
An einigen Stellen kann man dank der Grachten, die Brügge glücklicherweise durchziehen, auch tagsüber Fotos ohne störende Passanten machen.

Bei dem Foto oben handelt es sich um ein Panorama (aus mehreren Einzelbildern zusammengesetzt und im Original über 12.000 Pixel breit) einer Hausfassade, das fast 180 Grad Bildwinkel wiedergibt. Das lässt sich in einem „normalen“ Bild nicht so ohne weiteres darstellen, deshalb hat es diese Zigarrenform.
Ich habe das ganze auch als Hyperperspective, als lineares Panorama fotografiert, das werde ich demnächst, nach der Bearbeitung, auch hier zeigen.

In Brügge habe ich eine Werbepostkarte von www.PhotoTourBrugge.com gefunden. Man kann bei deisem Anbieter (anscheinend ist es ein einzelner Fotograf) einen Teilnehmerplatz an einer von drei täglichen Fotoexkursionen buchen eine Sightseeingtour mit einem kurzen Fotoworkshop. Die Kosten sind mit 30€ (je Fotograf und eine nichtfotografierende Begleitung) überschaubar und die Dauer ist mit 2 Stunden so kurz, dass man an dem Tag noch anderes in Brügge erledigt bekommt.

Ich finde die Idee nicht schlecht, vielleicht biete ich so etwas demnächst in Essen und Umgebung an.
Thomas Hintze macht das ja schon in der Fotoschule-Ruhr.de mit den Fotoexkursionen-Ruhrgebiet

 

/ 20. Mai 2013

Stativplättchen

Lesezeit: ca. 1 Minute

Man lernt nie aus …

Am Strand von Cadzand-Bad wollte ich heute eine Langzeitbelichtung machen. Mit einem starken Graufilter kam ich so auf etwa 15 Sekunden Belichtungszeit. Die Kamera war natürlich auf einem Stativ, ich benutze einen Fernauslöser und die Spiegelvorauslösung war auch aktiv.
Aber trotzdem wurden die Bilder auch in Bereichen unscharf, die eigentlich unbewegt waren und scharf abgebildet werden sollten.

D5II3_2939Erst als ich mir die Aufnahmen genauer ansah, kam ich durch die Richtung der Bewegungsunschärfe auf die Lösung. Das Stativ versank langsam aber sicher im Sand im Auslaufbereich der Brandung. Da war noch sehr viel Feuchtigkeit im Boden und der Sand entsprechend weich. Das Gewicht von Kamera, Objektiv und Stativ konzentrierte sich auf die wenigen Quadratzentimeter Auflagefläche der drei Stativfüße.
Mit einigen untergelegten flachen Steinen konnte ich das dann soweit stabilisieren, dass ich die Aufnahme machen konnte.

(Mehr zu den Langzeitbildern demnächst in einem kleinen Film.)

 

/ 15. Mai 2013