Zeitumstellung – die Kamera nicht vergessen!

Sommerzeit

Zeitumstellung

Es ist mal wieder so weit, die Uhr wird auf „Normalzeit“ zurückgestellt.
Ich passe bei der Gelegenheit auch die Uhrzeit in der Kamera an. Der Grund liegt darin, dass ich in den EXIF-Daten meiner Fotos die Zeit gespeichert haben möchte, die für die Menschen auf meinen Fotos aktuell gültig war.
Ich nenne das die „soziale Uhrzeit“.

Wenn für diese Menschen gerade „Sommerzeit“ ist, dann soll das auch in den Aufnahmedaten berücksichtigt werden.
Und wenn nicht, dann ebenfalls.
Also stelle ich jetzt die Uhrzeit in der Kamera um eine Stunde zurück und Ende März wieder vor.

Ist manchmal nervig, erleichtert mir aber die Zuordnung der Uhrzeit in meinen Bildern.

Du kannst diesen Blog abonnieren!

Dieser Beitrag hat Dir geholfen? Du willst mehr davon?
Prima!
Und damit Du keine zukünftigen Beiträge verpasst, kannst Du meinen Blog (natürlich gratis) abonnieren.
Über diesen Link kommst Du zum Aboformular "Auf dem Laufenden bleiben" . (Am Rechner oben rechts, am "mobilen Gerät" weiter unten.) Wenn Du dort Deine Email hinterlässt, erhältst Du jedes Mal eine Nachricht, wenn ich hier etwas Neues veröffentliche.

/ 30. Okt 2017

2 Gedanken zu „Zeitumstellung – die Kamera nicht vergessen!

  1. Ursula

    Hallo Tom,

    Dank Deines Newsletters und dieses Themas habe ich zum ersten Mal seit Jahren NICHT vergessen, die Uhr in der Kamera anzupassen – vielen lieben Dank dafür. Ich habe mich immer furchtbar geärgert, wenn ich bei den ersten Fotos nach einer Zeitumstellung festgestellt habe, dass die den falschen Zeitstempel haben.

    Antworten
    1. Tom!Tom! Beitragsautor

      Hallo Ursula,
      das ist mir früher auch oft passiert. Aber seit ich mir vorgenommen habe, andere zu warnen, passiert mir das nicht mehr.
      Tue Gutes und es kommt zurück. ;-)

      Schönen Sonntag noch!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.