Schwarzweiß-Digitalfotografie – Umwandlung in der Kamera oder später?

Lesezeit: ca. 7 Minuten

Illustration zu Schwarweißfotografie

(Video am Textende) Direkt oder später? Diese Diskussion kam neulich bei einem Fotokurs wieder auf. Eigentlich ist es ganz einfach und auch schnell gesagt (geschrieben): fotografiere in RAW, dann hast Du noch alle Möglichkeiten.

Aber was spricht denn eigentlich gegen das Schwarzweißbild, wie es die Kamera erzeugt? Warum sollte man eigentlich nicht direkt SW und JPEG fotografieren?

Viele (vermutlich alle) Digitalkameras bieten ja heutzutage einen SW-Modus an. Aber damit solltest Du vorsichtig sein, oft erzeugen die digitalen Fotoapparate in der schwarzweiß-Einstellung leider nur einfach farblose Bilder.

Schwarz-weiß bedeutet in der Fotografie aber viel mehr als nur ein Bild ohne Farbe.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 02. Aug 2019

die Woche … (1745)

Lesezeit: ca. 1 Minute

Einiges aus dem Bereich „Ideen, Bilder, Links, etc.“ der letzten Woche, das noch erwähnt werden sollte. Und sei es nur, damit ich es nicht vergesse. ;-)

Illustration Kugelpanorama Opel P2

Kugelpanorama Opel P2, als Illustration gleich zu zwei Beiträgen passend.


Norddeich Radio

Hat zwar nicht direkt etwas mit Fotografie zu tun, ist aber trotzdem spannend. Ich mag solche Dokumentationen.
Ein Bericht aus den 60iger Jahren des letzten Jahrhunderts über „Norddeich Radio“.
Ich erinnere mich noch gut an ausführlichen Nachrichten im Radio inkl. des Wetterberichts für Landwirte und der Wasserstandsmeldungen von Radio Norddeich. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 20. Nov 2017

die Woche … (1744)

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Einiges aus dem Bereich „Ideen, Bilder, Links, etc.“ der letzten Woche, das noch erwähnt werden sollte. Und sei es nur, damit ich es nicht vergesse. ;-)

Illustration zu "Stop ist rot"

Stop ist rot


Das Salz der Erde

Letzte Woche im TV, zur Zeit (und noch einige wenige Tage) in der Mediathek:
Die großartige Dokumentation von Wim Wenders über den Fotografen Seabtiao Salgado.
Wirklich sehenswert, sollte man sich unbedingt ansehen. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 13. Nov 2017

Fotolehrgang erneut aktualisiert (2017/09)

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Illustration zum Thema Empfindlichkeit im Bereich FotografieEs gibt noch einmal in diesem Monat ein paar neue Updates für meinen kostenlosenFotolehrgang im Internet„. (Gerade rechtzeitig fertig zum Lesen und Ausprobieren während der Feiertage.)

Es kamen neben der besseren Lesbarkeit (speziell am Smartphone) und einigen neuen Illustrationen auch viele neue inhaltliche Ansätze hinzu.

Auch diesmal geht es wie beim letzten Update um den Themenbereich „Belichtung“ – aktuell speziell um die Belichtungsmessung, spezielle Belichtungsmessmethoden, die Verwendung von Belichtungsautomatiken und die wichtigsten Gründe für eine manuelle Steueurung der Belichtung.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 06. Nov 2017

Zeitumstellung – die Kamera nicht vergessen!

Lesezeit: ca. 1 Minute
Sommerzeit

Zeitumstellung

Es ist mal wieder so weit, die Uhr wird auf „Normalzeit“ zurückgestellt.
Ich passe bei der Gelegenheit auch die Uhrzeit in der Kamera an. Der Grund liegt darin, dass ich in den EXIF-Daten meiner Fotos die Zeit gespeichert haben möchte, die für die Menschen auf meinen Fotos aktuell gültig war.
Ich nenne das die „soziale Uhrzeit“.

Wenn für diese Menschen gerade „Sommerzeit“ ist, dann soll das auch in den Aufnahmedaten berücksichtigt werden.
Und wenn nicht, dann ebenfalls.
Also stelle ich jetzt die Uhrzeit in der Kamera um eine Stunde zurück und Ende März wieder vor.

Ist manchmal nervig, erleichtert mir aber die Zuordnung der Uhrzeit in meinen Bildern.

Du kannst diesen Blog teilen und abonnieren!

Mein Artikel hat Dir geholfen? Du willst ihn mit anderen teilen?
Prima!
Ich freue mich wirklich sehr, wenn Du meinen Artikel bei Facebook oder Twitter und Co. teilst. Vielleicht hilfst Du damit ja einem anderem Fotointeressierten, auch diesen Text zu finden.

Nichts verpassen!

Damit Du keine neuen Beiträge verpasst, kannst Du meinen Blog (natürlich gratis) abonnieren.
Über diesen Link kommst Du zum Aboformular "Auf dem Laufenden bleiben" . (Am Rechner oben rechts, am "mobilen Gerät" weiter unten.) Wenn Du dort Deine Email hinterlässt, erhältst Du jedes Mal eine Nachricht, wenn ich hier etwas Neues veröffentliche.

geschrieben/aktualisiert: / 30. Okt 2017

die Woche … (1742)

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Einige Ideen, Bilder und Links der letzten Woche, die noch erwähnt werden sollten, und sei es nur, damit ich sie nicht vergesse. ;-)

... mit dem Papst

… und der Papst


Viel Geduld

Der Fotograf Stefan Draschan hat anscheinend viel Zeit in Museen zugebracht und dabei verschiedene Projekte fotografiert.
Ganz großartig finde ich die Idee hinter seiner  Serie „People matching Artworks“ mit Aufnahmen von Kunstwerken und Museumsbesuchern, die zu diesen Gemälden passen. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 27. Okt 2017

Fotolehrgang erneut aktualisiert (2017/08)

Lesezeit: ca. 1 Minute
Illustration zu Belichtungskorrektur und Blendeneinstellung bei Canon und Nikon

Belichtungskorrektur und Blendeneinstellung bei Canon (links) und Nikon (rechts)

Es gibt neue Updates für meinen kostenlosenFotolehrgang im Internet„.

Es kamen neben der besseren Lesbarkeit (speziell am Smartphone) und einigen neuen Illustrationen auch einige bisher nicht erwähnte inhaltliche Ansätze hinzu.

Auch diesmal geht es um den Themenbereich „Belichtung“ – aktuell speziell um die Belichtungszeit und die Blende.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 30. Okt 2017

die Woche … (1741)

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Einige Ideen, Bilder und Links der letzten Woche, die noch erwähnt werden sollten, und sei es nur, damit ich sie nicht vergesse. ;-)

Illustration Zeche Zollverein

Zeche Zollverein


Analoge Bildbearbeitung

Ich werde ja häufig mit Äußerungen wie  „Analog waren die Bilder unbearbeitet“ konfrontiert. Diese Bilderreihe früher Bildbearbeitungen zeigt recht deutlich, dass das nicht stimmt.

Es gab quasi von Anfang an Bearbeitungen und Eingriffe. Zum Teil aus technischen Gründen, weil die Lichtsituation eine einzelnen Belichtung nicht ausreichte (frühes „HDR“), als auch aus inhaltlichen Gründen, so wie hier.
Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 17. Okt 2017

Autofokus oder manuelles Fokussieren oder …

Lesezeit: ca. 10 Minuten

"Illustration

oder: „Der (zweit-) wichtigste Knopf an Deiner Kamera.

Neben dem Thema Belichtung (bei dem es ja auch immer mal wieder um die Frage „Automatisch oder manuell?“ geht) ist das richtige Scharfstellen, die richtige Fokussierung, eine der wichtigsten Einstellungen beim Fotografieren.

Wenn ein Bild falsch fokussiert wird, ist es unerwünscht unscharf.
Das ist trivial! Aber ärgerlich.
Sehr ärgerlich!
Denn in den meisten Fällen ist die Unschärfe noch viel schlimmer als eine falsche Belichtung.
Das falsch belichtet Bild kann man im Nachhinein ja oft noch ein wenig an die eigenen Wünsche anpassen. Gerade wenn man mit RAW fotografiert, ist in der Ausarbeitung, Interpretation, oft noch was drin. Das Bild wird dann evtl. nicht optimal, aber man kann zumindest etwas erkennen.
Ein unscharfes Bild ist dagegen fast immer unrettbar verloren.  Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 14. Mrz 2019

die Woche … (1740)

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Einige Ideen, Bilder und Links der letzten Woche, die noch erwähnt werden sollten, und sei es nur, damit ich sie nicht vergesse. ;-)


Tipps für fotografische Projekte

Ich habe mir vor einiger Zeit ein kostenloses e-book aus dem Netz geladen.

In den letzten Tagen habe ich nun die Zeit gefunden, es quer zu lesen und muss sagen, dass es sich für viele Fotointeressierte lohnen könnte.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 16. Okt 2017

die Woche … (1739)

Lesezeit: ca. 1 Minute

Einige Ideen, Bilder und Links der letzten Woche, die noch erwähnt werden sollten, und sei es nur, damit ich sie nicht vergesse. ;-)


Fotos aus dem Hongkong der 50iger

– aufgenommen von einem Jugendlichen.

Ich finde es schon sehr auffällig, wie hier mit Figur und Grund gestaltet wurde.
Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 16. Okt 2017

Wie funktioniert das mit dem Blitzen? (Teil 2)

Lesezeit: ca. 7 Minuten

Kamera mit „Fremdblitz“

Du bist mit Deinen geblitzten Fotos unzufrieden? Kein Wunder.
Die häßlichen, harten und oft fast schwarzen Schatten, die das an der Kamera befestigte Blitzgerät oder der eingebaute Blitz der Kamera erzeugen, können einem den Spaß am Blitzen schon ganz gut vermiesen.

Und Du wärst nicht der erste, der den Blitz dann in der Folge in die hinterste Ecke der Fotoschublade verbannt. Da wartet er dann darauf, dass die darin vergessenen Akkus auslaufen und er später mal weggeschmissen wird.
Aber dass muss nicht sein!

Wenn man weiß, was gegen diese unschönen Schatten zu tun ist, verlieren sie ihren Schrecken. Blitzen kann dann sogar Spaß machen. (Das hat mich damals auch einige Zeit gekostet, bis ich den Blitz durchschaut hatte, aber danach habe ich ihn häufig und gerne eingesetzt.)

Da es regelmässig Fragen zum Blitzen und speziell auch zu diesen hässlichen Schlagschatten gibt, will ich hier im zweiten Teil meiner kleinen Sammlung von Tipps zum Umgang mit dem Blitzgerät darauf eingehen und Lösungsmöglichkeiten anbieten.  Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 25. Nov 2018

Hilfe, die Fotos werden zu hell/zu dunkel!

Lesezeit: ca. 7 Minuten
Illustration zum Schalter der Belichtungskorrektur an einer Canon DSLR

Schalter zur Belichtungskorrektur an einer Canon DSLR

oder: Die wichtigste Einstellung, die Du an deinem Fotoapparat kennen solltest!
Gerade Anfänger wissen oft nicht, was sie am Fotoapparat überhaupt selber einstellen sollen und wovon sie (zumindest zu Anfang) besser die Finger lassen sollten.

Die modernen Kameras bieten ja sehr viele Eingriffsmöglichkeiten, da juckt es dann natürlich manchmal schon in den Fingern, etwas auszuprobieren.
Aber wenn man das planlos macht, muss man schon verdammt viel Glück haben, damit dabei etwas sinnvolles entsteht.

Auf der anderen Seite wäre es aber auch völlig falsch, kritiklos alles zu schlucken, was die Kamera so einstellt. Manchmal sind trotz (oder besser: wegen) all der vielen verschiedenen Automatiken ein paar hilfreiche Eingriffe durch den Fotografen nötig und sinnvoll.
Deshalb gebe ich Dir hier im Blog nach und nach einige kurze Tipps und erkläre Dir, was für Dich zu Anfang wirklich wichtig sein könnte.

Eines der größten Problem ist dabei die Belichtung, die die Helligkeit der Bilder beeinflusst. Die Kameras werden in dieser Hinsicht zwar immer aufwändiger mit immer mehr Automatiken. Aber trotzdem gibt es manches mal Bilder, deren Helligkeit anders ist als gewünscht, die zu hell oder zu dunkel sind. Stichwort: „Überbelichtung / Unterbelichtung“
Was kann man in so einem Fall machen? Wie soll man als Fotograf eingreifen? Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 08. Aug 2019

die Woche … (1738)

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Einige Ideen, Bilder und Links der letzten Woche, die noch erwähnt werden sollten:

Illustration Pommestüte

Mahlzeit!

1) Superresolution!

Es stellt sich natürlich die Frage, wozu man heutzutage eine solche Steigerung der Auflösung generell überhaupt noch braucht.
Aber für mich ist das für Kugelpanoramen schon ziemlich interessant.
Und wenn man kein Stativ dabei hat und auf hohe ISOs ausweichen muss, kann es zur Reduktion des Rauschens auch ziemlich sinnvoll sein. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 27. Sep 2017

Stürzende Linien

Lesezeit: ca. 7 Minuten
Illustration zu stürzenden Linien

Stürzende Linien am Reichstag, hier als bewusstes Gestaltungsmittel  fotografiert.

Stürzende Linien gibt es auf vielen Fotos, gerade auch in der Urlaubs- und Reisefotografie.
Wenn man in engen Innenstädten nicht weit genug von einem Gebäude zurück gehen kann, muss man die Kamera halt oft mehr oder weniger stark nach oben richten.
Und das führt dann zu diesen schrägen Geraden. (Mehr dazu weiter unten)
Leider werden die stürzenden Linien aber häufig als Fehler des Objektivs angesehen.

Da „stolpert“ dann jemand in seinen Bildern über eine solche perspektivische Verzerrung (ein anderer Begriff für „stürzende Linien“) und fragt verunsichert in einem Forum oder bei einem sozialen Netzwerk nach.
Von hilfsbereiten Mitmenschen wird dann manchmal (im besten Glauben) erklärt, dass das halt an seinem „billigen Einsteigerobjektiv“ (meist ist es das sogenannte Kitobjektiv) läge.
Doch diese Erklärung ist falsch.
Und für den Geldbeutel ist sie nicht ganz ungefährlich. Der Fotograf kauft sich wohlmöglich ein neues, besseres, vor allem aber meist teureres Objektiv und hat weiterhin stürzende Linien in seinen Bildern.
Damit Dir das nicht passiert, möchte ich hier die Zusammenhänge ein wenig erklären.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 14. Jan 2019