Probleme beim Upate auf Mavericks

Lesezeit: ca. 1 Minute

Seit etwas mehr als einem Jahr biete ich auch Apple Rechnern ein Zuhause.
Mittlerweile stand wieder ein Update des Betriebssystems an, von Mountain Lion (OS X 10.8.5) auf Mavericks.
Während das vorher jedesmal hervorragend klappte, hatte ich diesmal Probleme.
Weder ein erneuter Download des Updates noch ein Start des Installationsprogramms aus dem dem Programmverzeichnis heraus führten zum Erfolg.

Problem

Es kam beständig das Updatefenster mit der Fehlermeldung: „“Diese Version des Programms „OS X Mavericks installieren.app“ ist beschädigt und kann nicht für die Installation von OS X verwendet werden.“
Danach war nur „OK“ möglich und das Fenster schloss sich.

Im Installationsprotokoll (über das Menü des Installationsprogramms unter – Fenster zu erreichen) stand als Fehlermeldung: „Oct 24 06:35:07 MacBook.local Install OS X Mavericks[19059]: TostHD is not recognized as install media?“

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert:

Firmware Update für Fuji X100

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Fuji X100

Fuji X100

Für die schon seit fast einem Jahr vom Nachfolgemodell FujiX100s(*) abgelöste X100 hat Fuji eine neue Firmware (Kamera-Software) herausgebracht. Damit wird die Funktion der Kamera verbessert bzw. erweitert.

Amazon-Link
Wenn Sie über diesen Link ewtas bei Amazon bestellen, kostet Sie das keinen Cent extra, aber sie unterstützen mich, weil ich dann etwas Provision erhalte.

Die Firmware 2.0 rüstet u.a. „Fokuspeaking“ nach und soll den Autofokus deutlich beschleunigen. Außerdem wird die „Aufwachzeit“ der Kamera verkürzt. Fuji rüstet damit ein schon längerem nicht mehr als Neukamera im Handel erhältliches Modell mit neuen bzw. verbesserten Funktionen nach.
Das ist leider nicht selbstverständlich, daran könnten sich andere Kamerahesteller gerne ein Beispiel nehmen. Und ich will jetzt gar nicht exemplarisch den Namen „Canon“ fallen lassen. ;-)

Der Link zum Download folgen weiter unten. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 04. Nov 2013

Sehen lernen und Gestaltung

Lesezeit: ca. 1 Minute

Bei Kwerfeldein ist heute ein Artikel erschienen, in dem Stefan Weber sehr schön beschreibt, wie er über eine lange Zeit (vier Jahre) ein Objekt (in dem Fall eine Brücke) fotografiert und was er dabei entdeckt.
Dieser persönliche Erfahrungsbericht Ist sicher für alle interessant, die sich etwas intensiver mit dem Thema Bildgestaltung auseinandersetzen wollen. Hier kann man am Beispiel eines persönlichen Erlebnisses lesen, wie die intensive Auseinandersetzung mit dem Motiv und den entstandenen Bildern die eigene Wahrnehmung sensibilisieren und den „Blick“ schulen können.

Hier geht es zum Artikel

geschrieben/aktualisiert:

Frage zum Schärfentieferechner

Lesezeit: ca. 4 Minuten
Rechenscheibe zum Ablesen der Schärfentiefe

Rechenscheibe zum Ablesen der Schärfentiefe, eine Alternative zu dem Schärfentieferechner, die man auch ohne Computer/Smartphone nutzen kann. Ebenfalls bei den Tipps der Fotoschule Ruhr.de zum freien Downlaod

In der letzten Woche erreichte mich per Email eine Frage zu meinem Schärfentieferechner, den ich bei den Tipps der Fotoschule-Ruhr.de veröffentlicht habe.

Frage:

“Nicht sicher bin ich mir bei dem von Ihnen verwendeten Zerstreuungskreisdurchmesser von 0,015 mm für Olympus FT, da es ja bei Olympus 12 Megapixel und 16 Megapixel Auflösung gibt. Für welche Auflösung geben sie die Formel an und welche Korrekturfaktoren muss ich ggf. für die Ergebnisses für den Nahpunkt und die hyperfokale Distanz nutzen?“

Die Ursache für diese Frage liegt wohl darin, dass kleine Sensoren mit hohen Megapixelzahlen mehr Details aufzeichnen können und in der 100% Ansicht am Monitor so Unschärfen sichtbar werden können, die bei weniger Auflösung evtl. auf größeren Sensoren nicht sichtbar würden. Die Megapixelzahl könnte also zusammen mit der Sensorgröße eine Rolle spielen bei der Berechnung des Bereiches der Schärfentiefe.
Doch das ist meiner Meinung nach ein Trugschluß, ich versuche das in der Antwort weiter unten zu erklären.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 30. Sep 2016

Videodateien im Format TS schneiden

Lesezeit: ca. 1 Minute

Wenn man was gutes entdeckt, sollte man das teilen.
Heute habe ich mich mit ein paar alten (nicht-HD-) Aufnahmen meines HD-Recorders auseinandergesetzt. Das Problem war, dass der Schnitt der Dateien mit dem HD-Recorder selber nicht nur unkomfortabel, sondern auch ungenau und zeitraubend war. (Wer verbricht nur solche Benutzeroberflächen?)
Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 19. Okt 2013

Blogparade: Was fasziniert Dich an der Fotografie? (aktualisiert)

Lesezeit: ca. 5 Minuten
Eine einfache Montage durch mehrere vignettierte Belichtungen direkt auf ein Polaroidnegativ.

Eine einfache Montage durch mehrere vignettierte Belichtungen direkt auf ein Polaroidnegativ.

Diese Frage steht im Mittelpunkt der Blogparade von Bernd Hoffmeier.
Mir gibt sie eine Gelegenheit, mal wieder von einer etwas anderen Seite auf die Fotografie (meine Fotografie) zu sehen.
Es gibt verschiedenste Aspekte, die mich an der Fotografie faszinieren, aber eine Sache hat sich in vielen Jahre nicht geändert. Dieser Punkt existierte für mich schon vor meinem Studium. Und er wirkt im Prinzip bis heute.

Kurzfasssung:
Ich kann in bestimmten Sparten der Fotografie Bildgestaltung und „handwerkliche“ (auch im Sinne von manuelle) Problemlösung („Tüfteln“) miteinander verbinden. Für mich ist diese Verbindung beider Bereiche eine spannende Herausforderung, denn sie erfordert zwar unterschiedliche Fähigkeiten, aber in beiden Fällen spielt „Kreativität“ eine große Rolle.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 13. Sep 2016

Probleme mit der iOS WordPress APP (gelöst)

Lesezeit: ca. 1 Minute

Ich hatte seit einiger Zeit keine Möglichkeit mehr, diese Seiten hier mit dem iPhone zu bearbeiten. Die WP App gab mir ständig einen Fehler aus, der sich auch mit der Seite von http://xmlrpc.eritreo.it/# nachvollziehen liess.
Der Fehler lautete: „expected status code in (200-299) got 500“. Wirklich vielsagend! ;-)

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 05. Nov 2014

Die 1. Nacht der Fotografie

Lesezeit: ca. 1 Minute
1. Nacht der Photographie

1. Nacht der Photographie

Drückt bitte alle die Daumen, dass es am Samstag im Ruhrgebiet schönes Wetter gibt. Dann findet nämlich am Wissenschaftspark in Gelsenkirchen die „1re Nuit de la Photographie“ , die „1. Nacht der Fotografie“ statt (Thema: „Träume“).
Angeregt durch die Atmosphäre der Fotografie-Abende beim Fototreffen in Arles werden hier (umsonst und draußen) Fotos auf die Großbildwand projiziert und von Musik untermalt. Wenn das Wetter mitspielt, kann man sich auf die mitgebrachten Decken setzen und Leckereien aus dem Picknickkorb genießen.
…Wenn das Wetter mitspielt…
Und deshalb drückt bitte alle die Daumen dafür!

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 22. Jun 2016

Fotozeitschriften? Welche lohnt sich, was sollte man lesen?

Lesezeit: ca. 3 Minuten
Illustration für Fotozeitung

Fotozeitung

Ich werde immer mal wieder gefragt, welche Fotozeitschriften ich lese bzw. empfehlen kann.
Das ist trotz einer einfachen Antwort  (ich muss ja nur auf den Tisch sehen, was da liegt) ein kompliziertes Thema. Es gibt eben sehr viele Fotozeitschriften, die zum Teil sehr unterschiedliche Inhalte und Schwerpunkte haben.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 28. Apr 2017

Photoshop für 9,99€?

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Seit einiger Zeit verfolgt die Photoshop-Mutter Adobe ja ein geändertes Geschäftsmodell, mieten statt kaufen lautet nun die Devise.
Die Vorgabe, die Software nicht zu kaufen, sondern quasi nur im Abonnement nutzen zu können, stieß bei den Kunden nicht nur auf Begeisterung. Speziell, da es keine Option ist, sondern quasi zum Zwang wird.
PS CS 6 soll die letzte Version von Photoshop sein, die noch als Produkt gekauft werden kann, alle weiteren Entwicklungen dieser Software sollen dann künftig nur noch gemietet werden können.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 06. Sep 2013

Fragen aus dem ARD-Morgenmagazin (Teil 5 – Blitzlicht)

Lesezeit: ca. 4 Minuten
Tom! beim ARD Morgenmagazin

Tom! beim ARD Morgenmagazin

Bei meinem „Gastspiel“ im ARD-Morgenmagazin war es leider nicht möglich, alle Zuschauerfragen live vor Ort zu beantworten.
Die Antworten auf diese Fragen hole ich hier nach und nach nach.

Von Herrn Norbert W.:
„Ich habe eine Spiegelreflexkamera von Canon mit eingebautem Blitz. Trotzdem bin ich sehr unzufrieden mit den Aufnahmen in Räumen (Vordergrund hell, Hintergrund zu dunkel). Müsste ich ein zusätzliches Blitzgerät haben und wenn ja, welches empfehlen Sie?“ Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 03. Sep 2017

„Made in Germany“ Besuch einer Ausstellung (Teil II)

Lesezeit: ca. 1 Minute

Ich habe heute die Gelegenheit beim Schopf ergriffen und die Ausstellung „Made in Germany“ im Museum Folkwang mit Fotos von Leonard Freed noch einmal besucht (Eindrücke vom ersten Besuch).
Begleitet hat mich dabei mein alter Freund und ehemaliger Studienkollege Hellmut.

Link zum der Ausstellung zugrunde liegenden Buch bei Amazon(*)

Die in meinem ersten Bericht angekündigten Kontaktbögen sind natürlich schon lange in den Vitrinen, ergänzt um einige Entwurfsskizzen für das der Ausstellung zugrunde liegende Buch. Kontaktbögen sind hervorragend geeignet, um die Vorgehensweise eines Fotografen kennenzulernen.
Ein Besuch lohnt sich immer noch (bzw. erst recht),  aber es heißt jetzt schnell zu sein, denn mit dem Ende dieses Monats endet auch die Ausstellung. Morgen, am 30.08.13, gibt es sogar anscheinend noch eine abschließende  Kuratorenführung mit dem neuen Leiter der fotografischen Sammlung Florain Ebner. Beginn ist um 19:00.
Aber es sind für diese Veranstaltungen in der Regel nur wenige Plätze verfügbar, es empfiehlt sich früh vor Ort zu sein. (Infos hier.)
Mit dem Beiträgen zur Ruhrtriennale gibt es aber auch genug anderes im Haus, das man sich dann vorher ansehen kann. Unter anderem die Installation „Nowhere and Everywhere“ des berühmten Choreographen William Forsythe.

geschrieben/aktualisiert:

Warum gibt es das nicht von Canon?

Lesezeit: ca. 1 Minute

Gestern beim Fotostammtisch  hatte einer der Teilnehmer einen WLAN-Adapter von Nikon dabei, den Nikon WU-1(*). Mit diesem kleinen Zubehörteil (das mit um 50€ außerdem nur rund  ein Drittel dessen kostet, mit dem ich bei Nikons Preispolitik gerechnet habe) kann man verschiedene Nikon-DSLRs in vielen Funktionen mit einem Android-Smartphone fernsteuern. Spannende Sache, könnte für mich sehr nützlich sein. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert:

Neue Termine zu meinen Fotokursen

Lesezeit: ca. 1 Minute
Zollverein Abend

Zeche Zollverein – Original und Fälschung

Da zum Teil bereits alle Veranstaltungen für 2013 schon ausgebucht waren, habe ich noch einige neue Termine für dieses Jahr ausgesucht.

Für den Fotokurs zweitägig (Zeche Zollverein)
31.10.13/01.11.13 (Do./Fr. Herbstferien NRW)
28.12.13/29.12.13 (Sa./So.)
Infos unter: http://www.fotoschule-ruhr.de/zollverein.php

Für den Fotokurs eintägig:
26.10.13 (Samstag)
23.11.13 (Sonntag)
Infos unter: http://www.fotoschule-ruhr.de/intensiv_1.php

Für den Abendkurs zum Kompaktblitz am 14.10 gibt es noch einige frei Plätze.
Infos unter: http://www.fotoschule-ruhr.de/kompaktblitz.php

geschrieben/aktualisiert: / 04. Nov 2016