Lightroom: Profile oder Presets

Nachdem ich den Artikel zum Bleach-Bypass-Filter in der neuen Firmware der  Olympus Pen F (*) und zu den in Lightroom Classic CC 7.3 (und in Lightroom CC und in Camera RAW)  geänderten und stark erweiterten Profilbereich veröffentlicht habe, gab es einige Rückfragen.
Gerade der Unterschied zwischen den altbekannten Presests und den neuen Profilen ist anscheinend dem einen oder anderen nicht so ganz klar.
Ich habe deshalb dazu einen kleinen Film gemacht, in dem ich anhand meines Bleach-Bypass-Profils die Unterschiede und einige Vor- und Nachteile erkläre.

Das Video

Um die mit den erweiterten Profilfunktionen von Lightroom zusammenhängenden Fragen zu klären habe ich diese kleine Video gedreht, ich hoffe es hilft Dir weiter.

Mein Artikel zum Bleach-Bypass-Filter

Du kannst diesen Blog teilen und abonnieren!

Mein Artikel hat Dir geholfen? Du willst ihn mit anderen teilen?
Prima!
Ich freue mich wirklich sehr, wenn Du meinen Artikel bei Facebook oder Twitter und Co. teilst. Vielleicht hilfst Du damit ja einem anderem Fotointeressierten, auch diesen Text zu finden.

Nichts verpassen!

Damit Du keine neuen Beiträge verpasst, kannst Du meinen Blog (natürlich gratis) abonnieren.
Über diesen Link kommst Du zum Aboformular "Auf dem Laufenden bleiben" . (Am Rechner oben rechts, am "mobilen Gerät" weiter unten.) Wenn Du dort Deine Email hinterlässt, erhältst Du jedes Mal eine Nachricht, wenn ich hier etwas Neues veröffentliche.

Bildbearbeitung lernen

An dieser Stelle darf ich vielleicht kurz ein wenig Eigenwerbung einblenden.
Falls Du die Grundlagen der Bildbearbeitung, speziell auch zur Ausarbeitung Deiner RAW-Dateien, lernen willst, dann besuch mich doch in meinen Grundlagenkursen im Ruhrgebiet.
Ich würde mich freuen, Dich da persönlich kennenzulernen.
Mehr Infos zu diesen Kursen zu den Grundlagen der Bildbearbeitung, findest Du auf der entsprechenden Seite der Fotoschule-Ruhr.de.

Und jetzt: zurück zum Thema!


(*) Dies ist ein sogenannter Affiliate Link. Wenn Du hierüber etwas kaufst, erhalte ich ein paar Prozente, ohne dass Du deshalb mehr bezahlen musst. Klassisches Win-Win also.
Und wenn Du meinst, ich hätte das nicht verdient, dann lässt Du es eben. ;-)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.