diese Woche … (1501)

Der silberne Reiter

Der silberne Reiter

Was diese Woche noch liegen blieb:
(nur kurz und knapp, da das Bildbeurteilungswochenende läuft. Aber ich wolle es nicht wie letzte Woche -gequetschter Daumen- ausfallen lassen.)

Ein Video über/mit Marty Forscher, einen begnadeten „Kamera-Bastler“, ohne den das eine oder andere Foto fürs Life Magazin wohl nicht entstanden wäre. Es lenkt den Blick stellvertretend auf die in der zweiten Reihe, ohne die die in der erste Reihe wohl oft nicht zurecht kämen.


 

Eine selbstgebaute Scan-Kamera. Die ersten Sebstbau-Projekte dieser Art kenne ich aus Mitte der  90iger, aber auch heute kann das durch die Eigenarten (ohne Wertung: langsam, „preiswert“, hochauflösend in Pixel und Farbe) der Kamera immer noch ein Thema sein.


 

In der Wikipedia „tobt“ eine Auseinandersetzung über die richtige Lage der Schärfeebene bei einem Porträt. Ich fand es eine interessante Anregung, um mir mal wieder ein paar eigene Gedanken dazu zu machen.


 


Einblick in die Arbeit einer „Ausstellungsmacherin“. In vielen Fällen sind Fotoausstellungen in Museen nicht das Werk des Fotografen, sondern werden stark oder vollständig von Kuratoren konzipiert. Die Arbeit dieser Menschen, die von vielen Ausstellungsbesuchern gar nicht bewusst wahrgenommen wird, verdient meiner Meinung  nach mehr Beachtung, da sie den Blick vieler Museumsbesucher (und durch die Ausstellungskataloge auch darüber hinaus) auf das Werk der Fotografen stark beeinflussen können.
Hier ein Interview  (engl.) mit Anne Morin, die die Ausstellung „Vivian Maier:  Street Photographer, Revelation“ realisierte.


Viel Spaß in der nächsten Woche und macht tolle Bilder…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.