Archiv der Kategorie: Ruhrgebiet

Ausstellungseröffnung Pixelprojekt Ruhrgebiet 2017/2018

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Illustration zu Ausstellungseröffnung

Ausstellungseröffnung Pixelprojekt Ruhrgebiet 2017/2018 – Die Besucher treffen ein

Gestern abend wurde die Ausstellung der Neuaufnahmen 2017/2018 für das Pixelprojekt Ruhrgebiet eröffnet.
Es war (mal wieder) sehr interessant, weil auch sehr viele der Fotografen/Fotografinnen anwesend waren.
Dadurch gab es auch viel Gelegenheit zum persönlichen Gespräch über Bilder, die persönliche Herangehensweise und die Beweggründe künstlerischer Entscheidung.
Ein rundum gelungener Abend, (inkl. Sonnenuntergang und Cellospiel) in der Arkade des Wissenschaftspark Gelsenkirchen.

Die ausgestellten Bilder stammen aus ganz unterschiedlichen Zeiträumen, von den 1920er Jahren bis zur Jetztzeit.
Die Themen decken ein weites Feld der Fotografie im und zum Ruhrgebiet ab. Es sind, wie oft beim Pixelprojekt Ruhrgebiet, überwiegend dokumentarische Fotoserien. Aber auch aus den Bereichen Portrait, Landschaft (Stadtschaft?), Architektur und konzeptionelle Fotografie sind (überwiegend) Bildergruppen zu sehen.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 22. Sep 2018

Virtuelle Tour – Alte Synagoge in Essen

Lesezeit: ca. 1 Minute
Illustraion zum Kugelpanonoama der alten Syngaoge in Essen

Die alte Synagoge in Essen als Kugelpanorama in einer virtuellen Tour

Ich habe nach längerer Pause mal wieder ein neues (altes) Kugelpanorama aus meiner Heimatstadt Essen (wieder-) veröffentlicht. Die alte Synagoge in Essen wird seit vielen Jahren nur noch für Ausstellungen etc. genutzt.
Nach dem Umbau vor einiger Zeit habe ich eine Reihe von Kugelpanoramen dort gemacht, die ich jetzt zu einen virtuellen Tour kombiniert habe.
Dank Gyroskop und VR-Plugin sollte das auch an VR-Brillen ansehbar sein.
Zum Panorama geht es über einen Klick auf das Bild oben oder hier.

geschrieben/aktualisiert: / 20. Sep 2018

Tiegelgussdenkmal in VR

Lesezeit: ca. 1 Minute
Illustration Kugelpanorama Tiegelgussdenkmal

Das Tiegelgussdenkmal als stereographische Projektion eines Kugelpanoramas

Ich war mal wieder fleissig und habe auf Essen-360grad ein weiteres „altes“ (2009) Kugelpanorama wiederveröffentlicht. Diesmal handelt es sich um das Tiegelgussdenkmal in Essen-Altendorf.
Mitten im ehemaligen Krupprevier in Essen, nur eine Katzensprung von der neuen Thyssen-Krupp Hauptverwaltung entfernt und unweit des Krupp Stammhauses liegt das Tiegelgussdenkmal aus den 1950iger Jahren. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert:

Kugelpanoramen und VR aus Essen

Lesezeit: ca. 1 Minute
Ilustration aus dem Aqualand

Das Aqualand ist ein gigantisches Graffiti in einem Tunnel unter der Essener Teufelsbrücke.

(Click here if you want to see the panorama) Schon seit über 10 Jahren gibt es Essen-360grad.de, meine Website mit Kugelpanoramen und VR aus dem Essener Stadtgebiet. Viele Panoramen habe ich dort über die Jahre veröffenlticht, aber in den letzten Jahren habe ich die Seite etwas arg stiefmütterlich behandelt.
Speziell die Wiedergabe der Panoramen mit dem Smartphone/Tablet war etwas problematisch. Und das ganze Design war auch nicht gerade „responisve“, was einen größeren Umbau nötig machte.

Frisch überarbeitet

Das habe ich jetzt geändert, das Grundgerüst der Seite ist komplett überarbeitet und die ersten Panoramen sind jetzt auch smartphonekompatibel. Nach und nach werde ich das alte Material auch überarbeiten.

Und zur Feier des Tages gibt es auch einen ganz neuen „Streetwalk“ durch das Aqualand.
Der Graffitikünstler Pascal Maßbaum hat seit dem Sommer den Tunnel unter der Teufelsbrücke in ein begehbares Unterwasserparadies verwandelt, das heute eingeweiht wird.
Ich habe in den letzen Tagen in dem Tunnel verschiedene Panoramen aufgenommen, hier im Bild der Link zum virtuellen Rundgang durch das Aqualand

aqualand_01_vg_600

geschrieben/aktualisiert: / 09. Aug 2017

Ausstellungseröffnung mal anders

Lesezeit: ca. 3 Minuten
Eröffnung der Fotoausstellung

Eröffnung der Fotoausstellung

Ich komme ja als Eingeborener des Ruhrgebiets kaum ‚raus aus demselben. Und wenn es dann eine Eröffnung einer Fotoausstellung mit Bildern aus dem Ruhrgebiet gibt, die zu mir ins Ruhrgebiet kommt, dann geh ich da nicht wech, sondern hin.
Und das habe ich am letzten Samstag gemacht.
Auf ins unbekannte fremde Land Bochum. Zur Herner Straße 8, in die Galerie „Ping Pong“, die, man könnte das auch so sagen, ein Hinterraum der dort ansässigen „Trinkhalle“ ist.
Zumindest am Samstag aber waren die Rollen getauscht, die Trinkhalle war nun der Empfangsraum für die Galerie.  Als meine charmante Begleitung und ich ankamen, standen die Leute schon bis auf die Straße. Natürlich stilecht mit einem Bier in der Hand.
Zur Eröffnung gabe es keinen Sekt, stattdessen konnte man Flaschenbier kaufen. (In der Trinkhalle gibt es das aus aller Herren Länder, man kann da durchaus ein paar durchprobieren —> Auto stehen lassen)
Es war also vollkommen und erfrischend (nicht nur wegen des Bieres) anders, als das sonst so bei Ausstellungseröffnungen, vor allem in den Museen, abläuft.
Zu dem Fotografen und seinen Bildern findet man mittlerweile eine Menge an Informationen im ganzen Internet von Spiegel online bis Stern.  Und auf seiner Website sind die Bilder natürlich auch zu sehen.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 08. Jun 2017

Warum geht da niemand hin?

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Illustration zu Ausstellung Erich Grisar

Ausstellung Erich Grisar

Im Ruhrmuseum (auf Zeche Zollverein) gibt es eine sehr interessante Ausstellung mit Fotos von Erich Grisar. Dieser Fotograf, Schriftsteller und Journalist hat in einer nur einige Jahre langen Phase zum Ende der 20iger Jahre des letzten Jahrhunderts das Leben der Menschen im Ruhrgebiet (mit einem Schwerpunkt auf Dortmund) fotografiert.
Das ganze geschah begleitend zu Texten, die er zu der Zeit schrieb und die einige Zeit später unter den Nazis zum Teil verboten wurden.
Seine Themen kreisten um den Bereich der Arbeit und der Arbeiter. Und auch aufgrund  seiner persönlichen Herkunft könnte man ihn der Bewegung der Arbeiterfotografie zuordnen. (Heute würde er wohl unter Dokumentarfotografie und dem modischen Begriff „Streetphotography“ verortet.) Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 22. Jun 2016

Weihnachtsmarktstammtischtreffen 2015

Lesezeit: ca. 1 Minute
Riesenrad auf dem Weihnachtsmarkt

Riesenrad auf dem Weihnachtsmarkt

Heute startet um 17:00 mein „alle Jahre wieder“-Weihnachtsmarkt-Fotostammtisch-Treffen. Dieser Photowalk (wie man heutzutage zu so etwas sagt), ist (nicht nur) für die Teilnehmer meines Fotostammtisch.
Offiziell machen wir Bilder der festlich illuminierten Essener Innenstadt und des Weihnachtsmarktes, inoffiziell essen wir auch Backfisch oder  peruanische „Kartoffeln“ und trinken Glühwein oder Kinderpunsch. Wie es kommt…
Wenn Du mitkommen willst, findest Du Infos auf der Seite der Fotoschule-Ruhr
Über das Jahr verteilt gibt es auch andere Aktionen rund um den Stammtisch und wenn Du Dich anmeldest, bekommst Du solche Einladungen frühzeitig automatisch ins Postfach.
(Und keine Sorge, man muss kein Kursteilnehmer sein, um am Stammtisch teilzunehmen, ich kontrolliere keine Stempel oder ähnliches.)

geschrieben/aktualisiert:

Schade, da fehlt etwas

Lesezeit: ca. 4 Minuten
Mit LIveComposite aufgenommenes Lightpaining

Mit und ohne Lightpaining

Gestern Abend war ich zur Vorbereitung eines Fotoworkshops mal wieder in Sachen „Industrie“ & Nacht“ unterwegs. Leider war es recht diesig, so dass weder zur blauen Stunde noch zur Nacht der Himmel fotogen war.
Aber kein Problem, unter anderem wollte ich ja auch noch einmal mit einer besonderen Aufnahmetechnik experimentieren. Per Lightpainting wollte ich einzelne Details der Industrieanlage mit einer Taschenlampe(*) und Farbfiltern(*) „ausmalen“.

Das Problem dabei ist, das die Taschenlampe je nach Situation im Verhältnis zum Umgebungslicht relativ schwach ist — erst recht wenn das Licht noch durch die Folie gefiltert wird. Wenn dann die Belichtung für die Taschenlampe ausreicht, ist der vom Umgebungslicht beleuchtete Bildteil wohlmöglich bereits ausgefressen. Falls man das Umgebungslicht steuern kann, ist das kein Problem, aber in solchen alten Industrieanlagen hat man in der Regel keinen Einfluss darauf. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 29. Jun 2016

Fotostammtisch Frühjahr 2015

Lesezeit: ca. 1 Minute
LiveComposit

LiveComposit

Es gibt wieder  neue Termine für den Fotostammtisch im Essener UPH (Unperfekthaus).
Vor einigen Jahren habe ich den Fotostammtisch in erster Linie für meine Kursteilnehmer ins Leben gerufen. Von Anfang an nehmen aber auch andere Fotointeressierte teil, man muss keinen Stempel vorweisen, dass man an einem meiner Kurse teilgenommen hat. Und man wird auch nicht dazu genötigt. ;-)
Und so treffen sich regelmässig (meist am letzten Montag) im Monat so um die 15 bis 20 Leute, um über Fotografie (am liebsten über Gestaltung), oder Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert:

Fotoexkursion – Nachtfotografie im LaPaDu 2015

Lesezeit: ca. 1 Minute

Am 21.03 (Samstag, 16:30 – 23:00) veranstalte ich in Zusammenarbeit mit der VHS Lippstadt eine After-Work-Fotoexkursion zum Thema Nachtfotografie im Landschaftspark Duisburg-Nord (LaPaDu) .

Für den Kurs sind (zur Zeit) noch Plätze frei.
Anmeldemöglicheit und weitere  Informationen sind unter https://vhs.stadt-lippstadt.de/index.php?id=26&kathaupt=11&knr=151-22023 zu finden.

Aus der Ankündigung: Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert:

Weihnachtsmarkttreffen-2014

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Karusselfoto

Karussel

Wie jedes Jahr fällt der Fotostammtisch der Fotoschule-Ruhr.de Ende Dezember aus. Doch zur „Entschädigung“ gibt es, ebenfalls wie jedes Jahr, einen winterlichen Außentermin am Weihnachtsmarkt in der Essener Innenstadt.
So wie der Fotostammtisch nicht nur für Kursteilnehmer ist, ist auch dieses Treffen ein Angebot an alle Interessierten, man muss also nicht vorher ein Kurs bei mir besucht haben. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 26. Nov 2018

Fotokurstermine April 2015

Lesezeit: ca. 1 Minute
Auswahl für die Belichtungseinstellung

Auswahl für die Belichtungseinstellung

Für einige meiner Fotokurse habe ich neue Termine für April 2015 veröffentlicht.

Zweitägig:
07.04.15 / 08.04.15 (Di./Mi. in den Osterferien)
11.04.15 / 12.04.15 (Sa./So. neu)

Eintägig:
03.04.15 (Karfreitag)

Informationen und Anmeldung zum zweitägigen Grundlagen-Fotokurs (Zeche Zollverein) gibt es unter http://www.fotoschule-ruhr.de/zollverein.php  und zum eintägigen Grundlagen-Fotokurs unter http://www.fotoschule-ruhr.de/intensiv_1.php

geschrieben/aktualisiert:

Drei Fotoausstellungen in einer Woche

Lesezeit: ca. 5 Minuten

Museum Küppersmühle DuisburgSeit dem letzten Samstag habe ich drei (eigentlich sogar vier) Fotoausstellungen besucht. Schon fast ein bisschen viel, aber auf der anderen Seite erlaubt das auch den einen oder anderen Vergleich.
Persönlich am besten gefallen hat mir die Ausstellung, in der ich vorgestern war. Und das war eigentlich gar nicht so geplant. Aber dazu später mehr, zurück auf Anfang.
Am letzten Samstag Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 22. Jun 2016