Archiv der Kategorie: Dokumentarfilme (Fotografie)

Von Zeit zu Zeit finde ich (in erster Linie im Internet) Dokumentarfilme, die sich mit dem Thema Fotografie beschäftigen und die so interessant sind, dass ich sie den Lesern meines Blogs nicht vorenthalten möchte.

die Woche … (1807)

Illustartion zu Coolpix 990

Meine Coolpix 990 von 2000. Eine der skurilen Kameras von damals, mit der ich zu ihrer Zeit Kugelpanoramen fotografierte.

Im Fotokurs am letzten Wochenende war nicht eine Kamera von Canon dabei. Es ist schon ziemlich erstaunlich, wie sich das über die Jahre geändert hat.
Anfang des Jahrtausends, als ich mit den Kursen zur Digitalfotografie begann, waren alle möglichen Marken dabei. Damals gab es auch viele „Exoten“ von Herstellern, die man eigenlich nicht direkt mit Fotografie verband, Casio oder Medion oder …
Etwa zur Mitte der 0er-Jahre übernahm dann Canon mit der 300D und ihren Nachfolgern den Einsteigerbereich und ich hatte so um 2010/2012 bis zu 70% (und mehr) Canon-DSLRs in den Fotokursen. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 21. Feb 2018

die Woche … (1806)

Illustration zu Rosenmontag

Rosenmontag © Tom! Striewisch

Es ist Rosenmontag, da halte ich mich aus hoffentlich verständlichen Gründen kurz.
Aber ein paar Dinge im Internet sind mir in der letzten Woche aufgefallen. Und die möchte ich nicht vergessen. Und für Dich könnten sie, wenn Du Dich mit Fotografie beschäftigst, interessant sein. Deshalb habe ich sie hier aufgeschrieben. 
Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 14. Feb 2018

die Woche … (1805)

Illustration zu "verw a a a ckel l l l t_"

Verw a a a ckel l l l t

Ein paar Dinge im Internet sind mir in der letzten Woche aufgefallen. Die möchte ich nicht vergessen. Und für Dich könnten sie, wenn Du Dich mit Fotografie beschäftigst, interessant sein. Deshalb habe ich sie hier aufgeschrieben. Diesmal mit etwas Übergewicht in Richtung analoge Fotografie. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 08. Feb 2018

die Woche … (1750)

Einiges aus dem Bereich „Ideen, Bilder, Links, etc.“ der letzten Woche, das noch erwähnt werden sollte. Und sei es nur, damit ich es nicht vergesse. ;-) 


Die Kreativität locken

Canon hat einen kleinen Text dazu veröffentlicht, wie man sich selbst aus der Reserve und zu mehr Kreativität locken kann. (In Englisch) Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 08. Jan 2018

die Woche … (1746)

Einiges aus dem Bereich „Ideen, Bilder, Links, etc.“ der letzten Woche, das noch erwähnt werden sollte. Und sei es nur, damit ich es nicht vergesse. ;-)

Illustration zu: "Nach der Ausstellung"

Nach der Ausstellung

Zeitreise

Das passt zum Beitrag von letzter Woche, wo ich ja unter anderem eine Dokumentation zu Radio Norddeich verlinkt hatte.
Hier folgt jetzt ein Blick in die Entstehung einer Ausgabe der New York Times in den frühen 1940er Jahren. Es werden alle Schritte der Produktion gezeigt, Von der Redaktion über die Bildretusche bis hin zum Druck. Nur die Zeitungsverkäufer fehlen.
Eine Reise in eine lange vergangene Zeit. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 21. Nov 2017

die Woche … (1744)

Einiges aus dem Bereich „Ideen, Bilder, Links, etc.“ der letzten Woche, das noch erwähnt werden sollte. Und sei es nur, damit ich es nicht vergesse. ;-)

Illustration zu "Stop ist rot"

Stop ist rot


Das Salz der Erde

Letzte Woche im TV, zur Zeit (und noch einige wenige Tage) in der Mediathek:
Die großartige Dokumentation von Wim Wenders über den Fotografen Seabtiao Salgado.
Wirklich sehenswert, sollte man sich unbedingt ansehen. Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 13. Nov 2017

Geschenke für Fotografen – 2016/2017

Es muss ja nicht gleich ein ganzer Fotoapparat sein

Die Frage: „Was kann man einem Fotoamateur schenken?“ bzw. „Was ist ein gutes Geschenk für einen Fotografen?“ erreicht mich regelmässig jedes Jahr um diese Zeit (die folgenden Tipps gelten aber natürlich auch für Geburtstagsgeschenke für Fotografen).

In den letzten Jahren habe ich schon öfter zu diesem Thema Tipps und Empfehlungen veröffentlicht und vieles davon, wie der Tipp mit den lichtstarken und doch preiswerten Objektiven (weiter unten), ist auch dieses Jahr aktuell.

Aber es kommen auch immer neue neue Geschenkideen hinzu, deshalb werde ich die Fragen nach Geschenken für Fotografen (hier sind natürlich in erster Linie die mehr oder weniger stark engagierte Fotoamateure und keine Berufsfotografen gemeint) jetzt wieder aktuell beantworten und in den nächsten Tagen noch Ideen ergänzen.

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 26. Aug 2018

It’s all I need, …camera … lens … and good shoes

Youtube-Video eines Interviews mit David Hurn, einem mir bisher unbekannten Magnum-Fotografen. Enthält allgemeine Informationen über Fotografie in den 60igern und erklärt ganz nebenbei, warum James Bond anscheinend eine Luftpistole benutzt.

Zum Ende hin sagt er: „It’s all I need, it’s just, you know, one little camera … with a lens… and good shoes!“ Passt prima zu meinem Beitrag von gestern. ;-)

geschrieben/aktualisiert:

Frustrierend …

Illustration zur Ausstellung Robert Frank im Museum Folkwang

Ausstellung Robert Frank im Museum Folkwang

Ich habe mir gestern Abend von DVD einen Film angesehen, der auf den Spuren der Bilder des Fotobuches „Die Amerikaner„(*) von Robert Frank gedreht wurde. (Infos zum Video am Ende)
Der Film folgt in zwei Etappen der damals mit einem Guggenheim-Stipendium finanzierten Reise Franks durch die USA der 50iger Jahre.
Der Dokumentarist Phillipe SÉCLIER besucht Freude und Begleiter Franks aus dieser Zeit, Zeitgenossen und sogar einige Aufnahmestandorte und fotografierte Personen.

Da Robert Frank einer meine Allzeit-Favoriten unter den Fotografen ist, war das für die DVD natürlich eine Art Heimspiel. Und selbstverständlich kannte ich viele der im Film gezeigten Bilder und Geschichten, aber es gab doch einige Dinge, Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert:

Doku-Reihe „Photo“ bei Arte

Fernsehen

Fernsehen

Einer der Gründe, warum ich keine großen Probleme damit habe, eine „GEZ-Gebühr“ zahlen zu müssen, sind die guten Dokumentationen im öffentlich rechtlichen Fernsehen. Auch zur Fotografie gibt es da immer wieder interessante Beiträge, und der Sender „Arte“ hat dazu sogar eine eigene Sendereihe: „PHOTO„.
Am letzten Sonntag liefen morgens früh gleich drei kurze Filme dieser Reihe zu den Themen „Die experimentelle Photographie der 20iger Jahre“, „Die inszenierte Photographie“ und „Fundstücke“. Ich habe leider erst zu spät davon erfahren, und da es jeweils schon die dritte Wiederholung war, werden sie wohl sobald nicht wieder gezeigt werden. Aber in der ARTE-Mediathek kann man sie sich noch für einige Tage  ansehen.
Hier folgen die Links und ein paar Infos von der Arte-Website: Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert:

diese Woche … (1509)

Winke Winke

Winke Winke

Was diese Woche noch liegen blieb:
Mal was ganz anderes zum Start:  ein Art Weltkarte der Fotografie. Dank der GPS Funktionalität vieler Kameras (und vor allem vieler zum Fotografieren genutzter Smartphones) gibt es mittlerweile eine riesige Menge an Bilder mit Ortsangaben. Zum Teil sind die Fotos bis auf den Meter genau verortet.

Wenn man Zugriff auf viele dieser Bilder hat, kann man damit eine Weltkarte füttern und so die „Orte häufiger Fotografie“ erkennen. Das geht zum Beispiel mit den vielen Fotos, die unter „Panoramio“ in Google Maps eingebunden werden.
Diese Bilder wurden überall auf der Welt aufgenommen, aber natürlich gibt es Häufungen von Bildern an bestimmten Orten. So wird der Eifelturm sicher öfter aufgenommen als der nächstgelegen Autobahnparkplatz. Diese Häufungen bilden die Basis für  Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 18. Sep 2017

TV-Tipp zu Andreas Gursky

Fernsehen

Fernsehen!

Heute Nacht läuft um 00:30 (14.01.2015 00:30) ein ca. einstündiges Künstlerporträt über den deutschen Fotografen Andreas Gursky auf BR3. Der Film ist aus dem Jahre 2009, also aus der Zeit vor dem spektakulären Verkauf von Rhein II.
Ich bin mir relativ sicher, den Film vor einigen Jahren gesehen zu haben. Falls er es ist: es lohnt sich! Falls nicht: ausprobieren!
Also: programmiert heute Abend den „Videorekorder“.

Danke an Petra für den Hinweis!

geschrieben/aktualisiert:

diese Woche …

Kryptonit

Mein Wochenbild: Kryptonit

Was diese Woche noch liegen blieb:

Bildbearbeitung ist nun wirklich nichts neues, auch schon lange vor Photoshop wurde das Bild nicht einfach fotografiert, sondern erzeugt. Die Veränderung der Bilder geschah aus sehr unterschiedlichen Gründen, es sollten unliebsame ehemalige politische Weggefährten verschwinden, eigentlich unmögliche Dokumentationen nachträglich doch noch möglich gemacht oder gestalterische Schwächen ausgeräumt werden oder …

Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 18. Sep 2017

Das Salz der Erde

Wim Wenders bei der Premiere "Das Salz der Erde" in der Lichtburg in Essen

Wim Wenders in der Lichtburg.

Gestern abend fand die Deutschlandpremiere des Films „Das Salz der Erde“ von Wim Wenders in der Lichtburg in Essen (übrigens mein Lieblingskino) statt. Der Film zeigt das Leben und die Bilder des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado. Es geht dabei glücklicherweise weniger um das „Wie“, wer sich also fotografische Tricks abschauen will, ist hier eher fehl am Platz.
Eine bedeutende Rolle spielen in dem Film dagegen das „Was“, das „Warum“ und vor allem das „Wer“.  Weiterlesen

geschrieben/aktualisiert: / 17. Apr 2015

Wenders und Salgado

Wow, da bin ich ja mal drauf gespannt. (Und ja, ich habe jetzt erst davon gehört ;-)
Wim Wenders hat eine Dokumentation über Sebastião Salgado gemacht. Der Film „The Salt of the Earth“ soll im Herbst in die Kinos kommen. Wird sicherlich spannend zuzusehen, wenn der „Fotografenregisseur“ Wenders den großen Dokumentaristen Salgado ins Zentrum eines Filmes stellt.
Infos hier und hier und hier und sicher noch an vielen anderen Orten:
Jetzt bleibt mir nur zu hoffen, dass der Film im Herbst nicht nur in dem Programmkino mit den unbequemen Sitzen anläuft.

geschrieben/aktualisiert: / 06. Jun 2014